P.Pfeiffer über DIE STUFEN DER KIRCHENKRISE

Pater Joseph Pfeiffer
28. April 2014
Polen



Predigt ins deutsche übersetzt


"Es ist gut hier zu sein in Krakau, 
heute ist das Fest vom Hl. Paul vom Kreuz.

Wir befinden uns in der heutigen Zeit in der Kirche,
am Beginn der Prophezeiung wir heute gelesen haben in Matthäus 24.
Der Herr sagt: 
"Wenn ich wiederkomme, werde ich noch Glauben finden?"
"Wird da noch ein Glaube sein, wenn ich wiederkomme?"
Das deutet darauf, dass Jesus Christus sagt, der Glaube sich in der ganzen Welt verbreitet haben wird, und dann wird ein großer Abfall (Kirchenaustritt) kommen!
Das verlassen der Kirche.
Und der Abfall vom Glauben findet in Stadien, Stufenweise statt.
Vor 500 Jahren hat sich die Kirche in der ganzen Welt verbreitet. St.Franz Xaver ging nach Indien, Columbus nach Amerika, unsere liebe Frau von Guadalupe u.s.w.
Und als sich die Kirche in der ganzen Welt ausbreitete, kam die Apostasie,
der Kirchenaustritt. Und diese Apostasie war anders als in früherer Zeit als die Menschen die Katholische Religion verließen,
  • wie die Juden, die die Jüdische Religion verließen um falschen Göttern anzubeten, 
wie wir es im alten Testament lesen.
Sie beteten den wahren Gott an, oder sie verließen den wahren Gott und beteten Baal an.


Aber vor 500 Jahren verließen die Katholiken die wahre Kirche, den wahren Gott, aber sie sagten dass sie noch an ihn glauben würden, und das waren die Protestanten.

Dann im Vatikan II trat die protestantische Häresie in die katholische Kirche ein,
erst recht in der Form des Modernismus,
so dass die Leute die Kirche Christi verlassen würden, aber ohne es wie die Protestanten zu tun und aus dem "Gebäude" (Gebäude der Kirche) hinaus gehen zu müssen!
So dann, wir lesen auch im Alte Testament wie manche Juden Gott verließen und den falschen Gott anbeteten.
  • Im zweiten Stadium die Protestanten verließen das katholische Gebäude, aber behaupteten, den gleichen Gott anzubeten.
  • Und im dritten Stadium dass der Vatikan 2 ist; sie verjagten Gott aus der Kirche aber behielten das Gebäude.
  • Jetzt haben wir die 4 Stadien, wo wir die Zeremonien behalten, die (traditionellen) Kleidungen, aber wir verlassen den wahren religiösen Glauben.

 WIR HABEN JETZT 4 WEGE DER APOSTASIE!
Gehen wir den falschen Gott anbeten, wie es die Heiden tun,
behaupten den wahren Gott anzubeten aber außerhalb der Kirche, wie die Protestanten, behaupten den wahren Gott zu verehren aber schaffen den wahren Glauben aus der Kirche ab, was im II. Vatikanum geschah. BEHALTEN DIE ZEREMONIEN DES WAHREN GOTTES, ABER GLAUBE NICHT LÄNGER AN DEN GLEICHEN DINGEN, DIE DIESE ZEREMONIEN bedeuten.
Das ist das schlimmste der Apostasie, es gibt nur einen weg zu Gott und Millionen von wegen zum Teufel. und unser Herr sagte, es wird eine große Verwirrung geben wenn die Apostasie vollständig ist.
Er hat gesagt, sie werden euch aus den Synagogen schmeissen, sie werden euch töten und denken sie tun Gott damit einen dienst. Und so, dass die Leute die dir nicht erlauben die Messe in den Kirchen  zu lesen, sie denken, dass sie das Werk Gottes tun. Und Jesus Christus sagt uns: "Seid nicht überrascht, wenn ihr all diese Dinge kommen seht, denn ich habe euch zuvor davon erzählt!"
Die selige Jungfrau Maria kam hinunter vom Himmel und sagte dem Papst, dass er Russland dem unbefleckten Herzen Marie weihen soll. Und jetzt haben wir mehrere Päpste die der Gottesmutter ungehorsam waren. Papst Pius XI, Papst Pius XII, Papst Johannes XXIII, Papst Paul der VI., Papst Johannes Paul der I.; der Papst von 33 tagen, Papst Paul II, Papst Benedikt XVI, und jetzt haben wir Papst Franziskus der bis jetzt der Muttergottes nicht gehorcht hat. 
Und jeder von ihnen sagte, dass sie an die selige Jungfrau Maria glauben und speziell an Maria in Fatima glauben, doch sie haben nicht den Wunsch des Himmels erfüllt. Ein Grund warum die Heiligsprechung von Johannes Paul II. und Johannes XXIII eine große Sünde ist, ist weil Johannes der XXII. der Papst war der sagte, das Fatima Geheimnis ist nicht für unsere Zeit und er gehorchte Maria nicht. Johannes Paul II verzichtete auch darauf Maria zu gehorchen. Er weihte ihr die Welt 1984 aber gehorchte Maria nicht.
Und dann im Jahre 2000 offenbarte er das Geheimnis, doch es war eine Lüge,
er offenbarte nicht das wahre Geheimnis. Jeder Papst schlimmer als der Papst zuvor. Denn Gott gibt ein einfaches Gebote; wir sollen tun was er uns gebietet zu tun. und weil sie den Glauben geändert haben, sehen sie nicht mehr die Notwendigkeit seinem Gebot zu folgen und so finden wir unter den gläubigen überall in der Welt eine wirklich große Verwirrung.
Und was genau jetzt notwendig ist das der Papst sich bekehrt. Wie st Peter am Karfreitag, er verriet Christus 3 mal. und jetzt sehen wir Petrus der Christus auf eine ernste art und weise seid Vatikan II. verleugnet.
Erst mit Assisi 1986,
Buddha wurde auf einem Tabernakel platziert und dann, das treffen zum gebet mit allen anderen Glaubensrichtungen, eine Sünde gegen das erste Gebot!
Dann gab es ein zweites Assisi im Jahre 2000 und dann unter Papst Benedikt ein 3 Assisi treffen 2011. Das ist St.Petrus der Karfreitag früh sagte: ich kenne nicht diesen mann.
Jetzt wo dieses 3fache Betrug vollständig ist, müssen wir den Wunder des Himmels erwarten, welches da wäre, dass Gott Petrus die gnade geben wird, für seine Sünden zu weinen und dann Maria zu gehorchen. Wir sehen, dass seid dem II Vatikanum, geht die Kirche ununterbrochen runter und jetzt finden wir die katholische Tradition welche die katholische Kirche halten sollte, ebenfalls runter zu gehen, so müssen wir für die Bekehrung des Hl.Petrus beten, des Papst Franziskus. denn diese Päpste die Maria nicht gehorcht haben, können nicht im Himmel sein, bis nicht das werk vollbracht ist und die ungehorsamen Päpste Maria gehorchen. Das Minimum ist, dass diese im Fegefeuer sind bis die Summe bezahlt ist. Und wir sehen auch das Zeichen des Himmels, denn vor einigen Tagen 24 April in Italien, das Kreuz von Johannes Paul formte sich in den Buchstaben C, mit Christus hinunter zur Erde als sterbe er.
Das Kreuz welches gebaut wurde von Johannes Paul der II zur ehre Paul VI und ist genannt das Johannes Paul Kreuz aber April 24. brach das Holz dieses Kreuzes und tötete einen Mann der zu Johannes Paul betete und der Mann lebte auf einer Strasse die Johannes XXIII heißt.




Es ist klar, dass wir diese wie Johannes XXIII der das Desaster des zweiten Vatikanum brachte und Johannes Paul bei dem es, als er regierte, so viele gab die den Glauben verließen 
wie nie zuvor in 2000 Jahren!
Sie sollten nicht Heilig gesprochen werden, das macht den Himmel wütend!
Es ist die Standespflicht des Menschen Gott zu gehorchen.
Und die Gläubigen wie auch die Priester auf der ganzen Welt  sollen beten, dass Papst Franziskus Gott gehorcht. Und wenn er Russland dem unbefleckten Herzen Marie weihen wird gemeinsam mit allen Bischöfe der weiten Welt, dann wird die große Herrlichkeit der Kirche kommen und dann wird das Zeugnis der letzten 7 Päpste vor ihm kommen und kann anfangen zu heilen und die selige Jungfrau Maria kann eine komplette Reinigung der ganzen Katholischen Kirche bringen und den Kopf Satan zerschlagen. 
Wir wissen, dass der Sieg Mariens ganz nahe ist, denn sie sagte wenn es die dunkelste Zeit sein wird, wo alles schlecht läuft, das ist die zeit meines Sieges. Wir erwarten diesen großen Sieg.
Gott segne euch alle.
Im Namen des + Vaters, des + Sohnes und des + Heiligen Geistes. Amen."

Pater Pfeiffer 28. April 2014


FOTO: BUDDHA STATUE DIE ZUR ANBETUNG AUF 
EINEM TABERNAKEL IN ASSISI STAND!



Pater Joseph Pfeiffer
29. April 2014
Über die Herrlichkeit der Märtyrer!
Polen




Beliebte Posts aus diesem Blog

Körpersprache: der Papst ordnet sich den Illuminaten unter! "Satan muss im Vatikan regieren. Der Papst wird sein Sklave sein"!

Präsident Putin warnt vor einem Atomkrieg! Nicht nur München und Berlin in Gefahr!

Wieso sieht die Audienzhalle in Rom wie eine Schlange aus?