P.PFEIFFER: DIE DREIFALTIGKEIT UND HÄRESIEN!



Gott Ehre zu erweisen, ihn anzubeten, nimmt Satan die Kraft denn es vermindert die Ehre, die man ihm erweist!



Predigt von Pater Joseph Pfeiffer
SSPX - Marian Corps
15. Juni 2014
Die Homosexuelle Welt in der wir leben... und der einzig wahre Gott.
Die Heilige Dreifaltigkeit!

Heute ist das Fest der Hl. Dreifaltigkeit.
Es ist das zentrale Dogma unsers Glaubens!
Es ist wichtig für unseren Glauben. Sankt Thomas von Aquin sagt. Gott schuf alles zu seiner Ehre. Wie es in Sprichwörter steht ist alles für seine Herrlichkeit gemacht- um Gott zu ehren.
Sonne, Mond und Sterne sind auch gemacht um Gott Ehre zu erweisen, sie sind in der Macht Gottes gemacht worden. Was ist der Unterschied unter ihnen? Jeder manisfestiert die Glorie Gottes. 
St.Thomas von Aquin sagte, Gott machte unterschiedlich viele Geschöpfe um die verschiedenen Aspekte Gottes zu zeigen.  Wenn ich all das geschaffen habe, dann damit du all diese benutzen tust. Wir sehen all die Aspekte Gottes. Seine Macht, die Tugend, Gott machte man als Zentrum der Schöpfung, und das zentrale Dogma ist die der Dreifaltigkeit. 
Er sagte lass uns den Menschen mache nach unserem Abbild, lasst uns: Vater, Sohn und Heiliger Geist, den Menschen machen.  Im Menschen gibt es etwas trinitarisches. 
Wir haben den Verstand, den Will und den Körper. 
Es gibt etwas in der Dreifaltigkeit das wesentlich ist und die Heilige Dreifaltigkeit verehrt werden muss. Die Tiere verehren Gott so wie sie sind, der mensch aber mit dem freien Willen ausgestattet, tut es, indem er die Wahrheit akzeptiert oder ablehnt.
Die drei: der Verstand, der Wille und der Körper, müssen eins sein und das geht nur indem sie Schöpfer verehren. Der Hl. Thomas von Aquin sagt es gibt 4 notwendige Wahrheiten Bzw.4 notwendige Aspekte der Wahrheit,  woran wir glauben müssen um in den Himmel zu kommen, ohne können wir es nicht betreten und als Mensch nicht unseren Lebensinn erfüllen. 
Gott konnte uns machen ohne das Übernatürliche und ohne Offenbarung. 
Doch er machte menschen für das Übernatürliche und den Himmelreich.
Es muss sein, dass jeder mensch die Heiligste Dreifaltigkeit verehrt sonst verliert er seine Menschlichkeit.
Wenn der Mensch es nicht tut, so sagt der Hl. Apostel Paulus in Röm 1: "Weil der Mensch sich Gott abwandte und sagte wir brauchen keinen Gott. Wurden diese der unnatürlichen Lust übergeben.
Nicht weil sie ignorant waren sondern Böse.
Sie wurden bestraft mit der Homosexualität.
Deshalb haben wir jetzt eine Homosexuelle Welt!
Man fördert Homosexuellen Eheschließungen.
Wir leben in einer verweiblichten Welt wo die Frauen aber lesbisch sind, Männer Homosexuell und wieso? Weil der Mensch der Dreifaltigkeit komplett den Rücken gekehrt hat und St. Thomas sagt, wenn wir nicht bestimmt an die Dreifaltigkeit glauben, denn manche sagen, wir müssen nur an einen Gott glauben, das genügt, an einen der die schlechten bestrafen wird und die gerechten belohnen wird im Himmel. Der Hl. Thomas von Aquin sagt, hätte Gott keine Übernatürliche Welt geschaffen, so würden diese zwei Wahrheiten ausreichen, 

  1. Böse kommen in die Hölle
  2. Gute kommen in den Himmel

aber Gott hat nicht nur eine Welt gemacht die natürlich ist. 
Gott hat eine übernatürliche Welt gemacht!
Er hat die Welt gemacht wo Gnaden aus einem Felsen fließen und Blut vom Herrn heraus fließt auf dem Felsen Golgotha!
> Er machte eine Welt wo sein Sohn auf die übernatürliche befehle Joshua gehorcht.
> Er machte eine Welt wo ein Walfisch den Jonas im Bauch bewahrte für die Zeit die Gott geplant hatte.
> Er machte eine Welt wo all das Natürliche in dieser Welt das Übernatürlich dient. Eine Welt in der es einen Erdbeben gab, im Moment als Er entschied am Kreuze zu sterben.
Er kontrolliert das natürliche durch das übernatürliche, und deshalb kann diese natürliche Welt nicht verstanden werden ohne die übernatürliche Fähigkeit die uns gegeben ist.

Niemand kann diese Welt verstehen und die Pflichten eines Menschen erfüllen, ohne sein verstand zu benutzen. Wir werden menschen genannt denn wir sind Vernunftwesen. 
Wir werden Biester genannt, wenn wir irrational werden.
Ein rationaler Mensch erkennt und weiß, dass alles von Gott gemacht wurde für seine Verherrlichung. Die Aufgabe des Menschen ist Gott zu preisen, und deshalb stehen diese Menschen die sich ganz dem Lobpreis Gottes widmen, oben. 
Und der erste unter ihnen ist der Papst, 
sind die Bischöfe und Priester. 
Sie müssen sicher stellen, dass sie und die Menschen sich nach Gott richten. 
Auch wenn man kein Papst ist, so ist man dazu aufgerufen Gott zu loben. 
Bereits Morgens in der frühe wenn man aufgestanden ist, sich hin zu knien und Gott die Ehre erweisen, ihn preisen. Gott verehren und verherrlichen, es ist der Moment wo du in die Kirche gehst und vor der Gegenwart Gotts kniest und ihm die Ehre erweist.
Es ist der Moment wo er (der Priester) vor dem Altar steht und Gloria in Exelsis Deo anstimmt.
Ehre sei Gott in der Höhe, Gott der Vater, der Sohn und der Hl. Geist!
Gott die Ehre zu erweisen ist die Bestimmung des Menschen!
Und wenn ein Mann davon Abstand nimmt und Gott keine Ehre erweist, bekommt er eine weibliche Art. Er verliert seine Männlichkeit. 
Er verliert seine Natur, denn Gott machte eine Natürliche Welt, die er nicht Natürlich ließ, er hob diese hinauf. Wenn ich, der ich hier auf meinen zwei Füßen stehe, runter fallen sollte, passiert nichts. Wenn ich aber auf einer Wolke stehe und dann runter falle, dann zerplatze ich. 
Wenn Gott uns nur auf den Boden lässt, kein Problem!
Doch wenn er uns in den Himmel stellt, so brauchen wir übernatürliche Hilfe. 
Der größte Krieg der stattfindet ist; gegen die Verherrlichung und Anbetung Gottes, die Verherrlichung und Anbetung des Menschen zu stellen. 
Die Ehre Gottes zerbricht die Ehre Satans. 
Satan verlangt verehrt zu werden!

Und wenn der Mensch darauf verzichtet Gott zu verehren, verlangt er ebenfalls verehrt zu werden!

Und wer ist in Gott? 
Da sind 3 Personen und jetzt erklärt uns der Hl. Thomas von Aquin: es reicht nicht aus zu glauben, dass Gott uns geschaffen hat, zu glauben an seine Gerechtigkeit, dass wenn wir im Himmel sind, dann weil wir gut waren wenn wir in der Hölle sind, dann waren wir böse waren. 


  • 3. Sondern, wir müssen auch an seine Fleischwerdung glauben. 


Wieso ist das so? 
Weil der Mensch sündigt, denn der Mensch ist in Sünde geboren, wegen der Sünde Adams, ist er eine Beleidigung Gottes durch die Erbschuld und muss davon rein gewaschen werden durch die Taufe, durch Christus. Und wie kannst du an Christus glauben wenn du nicht an die Dreifaltigkeit glaubst?
Wie kannst du an Christus glauben, wenn du nicht daran glaubst dass er Gott ist, der Mensch wurde? Es gebe keine Erlösung von den Sünden wenn Gott nicht Mensch geworden wäre.
Christus ist gleich ewig wie der Vater und auch gleich ewig wie der Hl. Geist und diese sind 3 Personen in ein Gott, und die zweite Person wurde Mensch. 

Niemand der an die Fleischwerdung glaubt, an die Hl. Dreifaltigkeit, kann heil sein. 

Auch derjenige der sich in ein fremdes Land befindet und keine Gelegenheit hatte einen katholischen Missionar zu begegnen wird sich Gott ihm im Sterbebett offenbaren und ihm Christus und seine Menschwerdung wie die Hl. Dreifaltigkeit offenbaren.
Wenn er das akzeptiert, dann betritt er die heilige römisch katholische Kirche, durch einen Glaubensakt: Glauben an Vater, Sohn und Heiliger Geist.

Jeder der nach einer natürlichen Lösung Betreff der übernatürlichen Welt, ist verdammt und hat keine Antworten auf die Probleme der Welt.  
Der große Kampf in Zeiten des Arianismus ist ziemlich ähnlich dem Kampf den wir heute haben. Der Kampf der Gottheit Jesu Christi.

Und die der Gottheit Gottes. 
Und wer Gott akzeptiert, akzeptiert nicht nur die Gottheit Jesu Christi (das Jesus Christus Gott ist), nach dem Motto dass er nur ein Superman sei, ein Superman der deine Krankheiten in Ordnung bringen kann wie ein Doktor, so dass wenn du krank bist gehst du zum Arzt wenn du nicht krank bist, bleibst du weit weit weg vom Arzt.

Unser Herr Jesus  Christus ist nicht einfach nur ein Arzt, er ist Gott!

Er ist ein König aller! 
Er kontrolliert als Gott jeden Aspekt unseres Lebens.
Die Hl. Dreifaltigkeit ist das wesentliche unsere Lebens und das wesentliche Dogma unsers Glaubens.
Und das ist der Kampf den wir gerade kämpfen in unserer katholischen Tradition, die Frage ist: 
ist Gott Gott, oder nicht!
Akzeptieren wir Gott in seiner Gottheit, akzeptieren wir seine totale Gottheit, oder nicht. Akzeptieren wir dass er der König des Universums ist?
Er der alles erschaffen hat und erhält oder nicht? 
Akzeptieren wir dass der Mensch, nach seinem Abbild geschaffen wurde?
Das heißt, das unser Körper, unsere Seele, unsere Leidenschaften und unsere Kleidung, unsere Gedanken, unsere Worte und Taten, unser alles. muss verbunden sein mit der Verherrlichung, der Verehrung Gottes! 
Wir sind hier um Gott Ehren zu erweisen.
Wer hat dich gemacht?
"Gott hat mich gemacht!"
Und wozu hat er dich gemacht?
Um mir seine Güter zu zeigen und um ihn zu lieben und zu dienen,   
in dieser Welt damit ich glücklich mit ihm sein werde, in der kommenden Welt.

Das ist es wieso Gott uns gemacht hat! 

Um ihn zu kennen, zu lieben und zu dienen.
Drei Dinge und diese drei Dinge müssen eins sein.
Wer ihn nicht kennt, oder nicht liebt, oder nicht dient, sondern wenn eines davon fehlt, 
ist er ein Lügner.
Er lehnt Gott ab und soll verdammt sein. Denn diese 3 sind eins! 
Wer den Hl. Geist ablehnt der lehnt Gott ab. 
Wer es ablehnt Gott zu dienen der lehnt Gott ab. 
Wer seinen Sohn Jesus Christus ablehnt, der  lehnt Gott ab.
Wer den Vater ablehnt der lehnt Gott ab.

Wir müssen also kennen, lieben und dienen!

Un Gott hat unter Kontrolle all die natürlichen Dinge. Glauben wir daran?
Wieso gibt es so wenige Wunder heutzutage?
Weil der Glaube fehlt.
Gestern war eine Lesung über Hl. Basilius. Er wurde verurteilt weil er ganz sicher war und die Gottheit Jesu Christi der eine Substanz mit dem Vater ist, vertreten hatte.
Er kämpfte gegen die Arianer und wurde verurteilt.
Der Kaiser schickte ihn ins Exil. Als er es schriflich verfassen wollte, wollte sein Stift nicht funktionieren, er nahm einen anderen und der schrieb ebenfalls nicht, am Ende war er so abgeschreckt und nahm einen weiteren Stift, dann war aber seine Hand am zittern und die Finger bewegten sich auf und ab und er konnte einen Arm nicht mehr bewegen.
Zur gleichen Zeit wurde seine Frau krank.
Sein Sohn wurde ebenfalls krank.
Beide lagen im sterben. 
Als er sah, dass seine Frau krank wurde, und seine Hand war erkrankt und er nicht schreiben konnte, bereute er es für einen kurzen Moment, und entschied St. Basilius nicht ins Exil zu schicken.
Der Hl. Basilius besuchte seinen Sohn und es ging ihm darauf hin besser und der Hl. Basilius segnte ihn. Dann lud der Kaiser einen häretischen Priester ein.
Er ließ einen Arianischen Priester kommen seinen Sohn zu segnen, daraufhin starb sein Sohn.

Es ist von großer Bedeutung zu welchen Gott wir beten! 
Es ist von Bedeutung welcher Pfarrer kommt um zu segnen. 
Es ist von Bedeutung wen wir anbeten und welche die Doktrin des Priesters ist (der kommt).
Welche die des Bischofs ist,
welche die des Papstes ist.
Glaubt er wirklich an die Heiligste Dreifaltigkeit?
Glaubte er wirklich an die Einheit des Wissens, der Liebe und des Dienstes Gott gegenüber und die Antwort ist: NEIN! 

Wie beginnen wir unser Gebet? 
So: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Kein Gebet beginnt ohne.

Und wir versuchen in der Modernen Kirche, diese Einheit zu zerreissen.

Die Hl. Dreifaltigkeit ist ein sehr seriöses Dogma! 

Wir sind ohne den Glauben daran nicht gerettet und wir  müssen verstehen, dass es wichtig ist wer Vater ist, wer der Sohn ist und wer der Heilige Geist ist.
Und wie wichtig es ist, wer am Altart steht und die Messe liest. 

Ob er den richtigen Gott anbetet. 
Wir müssen den Glauben haben. 
Was haben wir als Katholiken in den letzten 2000 Jahren getan? Wir haben eine zerrissen Welt geschaffen, eine diabolische Welt!
Diabolisch heißt zerrissen.
Sie haben zerrissen und der (richtige) Katholik nimmt das zerrissene und tut diese wieder zusammen flicken, man vereint diese: die Dreifaltigkeit ist verbunden!
Und die Kraft dazu nehmen wir aus der Dreifaltigkeit. 
Die Kraft kommt von der Hl. Dreifaltigkeit und ist das Alfa und Omega der Kirche.
Es ist der Boss der Dogmen!

Deshalb machen wir das Kreuzzeichen: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes!

Diese sind nie getrennt, denn es war Gott der das Leben schuf, das Kreuzzeichen ist verbunden mit den Worten: Vater, Sohn und Heiliger Geist!

Gott  sandte uns die zweite Person die Mensch wurde, den Heiligen Geist zu Pfingsten. 
Wir müssten Menschen des Glaubens sein, Gott testet unser Glaube wie er es bei Abraham machte: "Glaubst du wirklich an mich das sich Gott bin dann töte deinen Sohn, und ein Engel hielt ihn davon ab und Gott testet uns, glauben wir wirklich an den wahren Gott?

2017 wird eine wirklich große Glaubensprüfung auf uns zukommen und wir werden getestet ob wir fest bleiben und keinen getrennten Glauben annehmen, wir nehmen nur den katholischen Glauben an. 

Wir müssen die Kraft haben!
Der Herr gebe uns diese Kraft denn die Prüfung wird kommen. 

Beten wir, dass wir standhaft bleiben und wir in unseren Glauben, keine Trennung der Einheit akzeptieren. Wenn wir den Glauben annehmen der nur halb katholisch ist, so seilen wir uns vom katholischen Glauben ab er Eins ist und der Ganz ist und nicht geteilt

Wir akzeptieren nur den katholischen glauben!

Bereit zu sein zu sterben für unseren Glauben, bereit sein unseren Job aufzugeben unsere Position!

Die Prüfung wird kommen und wenn wir diese bestehen wird Gott uns segnen und uns ehre verschaffen. 

Wir müssen an die Dreifaltigkeit glauben, an diesen Glauben festhalten und wissen, dass es das Zentrum unseres Glaubens ist!

Wir können nicht so blasphemisch sein und sagen, dass wir mit den Juden den selben Gott anbeten, denn sie lehnen Jesus Christus als Gott ab, 
deswegen sind diese Götzendiener und dienen dem Teufel.
Sie beten nicht den wahren Gott an. 

Wir können nicht so blasphemisch sein und sagen, dass die Moslems den gleichen Gott wie wir anbeten, es gibt nur einen wahren Gott, einen worauf es ankommt, und dieser eine wahre Gott ist Vater, Sohn und Heiliger Geist und er ist nicht Allah und er ist nicht der jüdische dämonische Gott.


  • Er ist der wahre Gott der das Leben geschaffen hat, der wahre Gott der Adam gemacht hat, der wahre Gott der Adam bestrafte und ihn aus dem Paradies ausschloss.

  • Der wahre Gott der uns einen Erlöser versprach!
  • Der wahre Gott der Moses erschien!

  • Der wahre Gott der Mensch wurde und am Kreuz für unsere Sünden starb und die eine heilige römisch katholische Kirche gegründet hat.

  • Der wahre Gott der wieder kommen wird um die Lebenden und die Toten zu richten.
  • Er ist der Gott der heiligen `römisch katholischen Kirche´ und keiner anderen Kirche!
  • Er ist der Gott derer die an die Dreieinigkeit glauben, und an nichts anderes.   
Alle anderen sind Götzenanbeter, und wir können keine Trennung im Glauben zulassen. 

EIN Heiliger römisch katholischer Glaube und dieser kann nicht getrennt werden und wir müssen für diesen Glauben fest stehen und entschieden sein! 

Der Sieg unseres Herrn wird bald kommen, doch bevor dieser kommt, gibt es einen Test (Prüfung). 

Möge uns die selige Jungfrau Maria die Kraft geben die Prüfung zu bestehen, denn es ist ihre Zeit. 

Fest stehen im Glauben ihres Sohnes, dann sind wir bereit Gott zu sehen: Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist in alle Ewigkeit. 

Gott segne Euch alle, im Namen des Vaters, des Sohnes und es Heiligen Geistes. 
Amen





Einige Sätze von Hl. Thomas von Aquin:
  • Die Dinge die wir lieben, sagen uns wer wir sind.
  • Drei Dinge sind notwendig für die Rettung des Menschen: zu wissen was er glauben muss, zu wissen was er sich wünschen sollte, und zu wissen was er tun soll.
  • Bei einem der Glaubt, ist keine Erklärung nötig. Und bei einem ohne Glauben, ist keine Erklärung möglich.
  • Das Wunder ist der Wunsch nach Wissen.



Beliebte Posts aus diesem Blog

Körpersprache: der Papst ordnet sich den Illuminaten unter! "Satan muss im Vatikan regieren. Der Papst wird sein Sklave sein"!

Präsident Putin warnt vor einem Atomkrieg! Nicht nur München und Berlin in Gefahr!

Wieso sieht die Audienzhalle in Rom wie eine Schlange aus?