Den Auftrag die Kirche Christi gegen das Werk der Freimaurerei zu verteidigen



Don Villa veranlasste die Autopsie vom verstorbenen Papst Paul I. Das Resultat: "Ermordet"[mehr]



Die Kirche war leer und er kniete in einer der Bänke nieder. 
Plötzlich spürte er eine Präsenz und drehte sich um, 
an seiner Seite war ein junger, außerordentlich schöner Mann, der ihn fragte :
« Möchten Sie Pater Pio treffen ?»
« Nein ! », antwortete Don Villa, aber der andere beharrte :

« Gehen Sie nur, Pater Pio erwartet Sie ! » 

Don Villa wandte sich an die Person, die gerade gesprochen hatte, aber da war niemand mehr an seiner Seite.(...) 
...
Beim Eintreten schaute Pater Pio ihn an (er stand am Ende des schmalen Korridors, etwa zwanzig Meter entfernt) und sagte: 
«Was machen Sie denn hier, Pater Villa?» 
Er ging bis zu seinem kleinen Zimmer, wo er mit den zwei Ärzten, 
die ihm gefolgt waren, eintrat. Doch nach wenigen Minuten, 
als die Ärzte gegangen waren, rief Pater Pio Don Luigi 
und ließ ihn in seine Zelle treten. 

Hier beantwortete er ihm seine Fragen, 
sprach mehr als eine halbe Stunde lang mit ihm 
und erteilte ihm einen Auftrag: 

sein ganzes Leben zu widmen, um die Kirche Christi 
gegen das Werk der Freimaurerei, 
vor allem der kirchlichen, zu verteidigen.

                                                                      ( Mehr dazu )


Dieses Buch ist herausgegeben von Ing. Franco Adessa.
Er schreibt zu seinem Buch:
Auf Wunsch vieler Personen
in Italien und im Ausland, und nach mehr als zwanzig Jahren
Zusammenarbeit mit diesem mutigen Priester
habe ich beschlossen, diese
kurze Biografie über Don Luigi Villa
zu schreiben, weil ich meine, es dürfe nicht länger geschwiegen werden über die 
unbeschreibliche und endlose Verfolgung,
welche dieser alte, treue und
unbestechliche Diener Gottes erlitten hat!


Don Luigi Villa im Kampf gegen die Freimaurerei.
Ein bedeutender Priester. Von Pater Pio beauftragt: 
sein ganzes Leben lang, die Kirche Christi, 
gegen das Werk der Freimaurerei, 
vor allem der kirchlichen, zu verteidigen.
Es war Don Villa, der Kard. Palazzini bat eine Autopsie des Papstes Johnnes Paul I. der  nach 33 Tage gestorben ist, zu veranlassen und der versammelten Presse in Rom den Verdacht auf Mord äußerte.
Kard. Palazzini ließ also drei Autopsien durchführen, die “medizinische Untersuchungen” genannt wurden. Das Ergebnis aller drei war: “Ermordet”!“ 








Beliebte Posts aus diesem Blog

Körpersprache: der Papst ordnet sich den Illuminaten unter! "Satan muss im Vatikan regieren. Der Papst wird sein Sklave sein"!

Präsident Putin warnt vor einem Atomkrieg! Nicht nur München und Berlin in Gefahr!

Wieso sieht die Audienzhalle in Rom wie eine Schlange aus?