Schisma!? Hoffen trotz Gefahr! Zwar wurde Msgr. Rogelio Livieres von Papst Franziskus abgesetzt, trotzdem schweigt er nicht...

Monseñor Livieres: Hoffen gegen die Gefahr eines Schismas


Es gibt eine neue katholische Internetseite mit der ein Bischof zu tun hat, der von Papst Franziskus abgesetzt wurde... Es handelt sich um Bischof von Ciudad del Este in Paraguay, Msgr. Rogelio Livieres! 
Mit ihm arbeitet  an dieser Internetseite der Historiker Roberto de Mattei, der die tridentinische Messe und Tradition liebt. Der Direktor ist Miguel Angel Yáñez. Alle die sich an dieser Homepage beteiligen stehen für ein traditionsverbundenes Kirchenverständnis und Liebe zum überlieferten Ritus. Ihre Internetseite heißt:  http://www.adelantelafe.com
Auf dieser Internetseite wird direkt priesterliche Seelsorge angeboten...[mehr].   
Bischof Livieres gehört der Personalprälatur des Opus Dei an, welche sich von einem Kommentar des Bischofs zur Bischofssynode in Rom distanzierte! 
Bereits mit seiner Reaktion auf die Absetzung durch den Papst, die dieser, wie er sagt: „vor Gott verantworten muß“, und mit seinem Kommentar gegen progressistische Bestrebungen bei der Bischofssynode, brachte er zum Ausdruck, dass er nicht vor hat zu schweigen... Ganz im Gegenteil. Dieser Bischof sagt öffentlich wie nötig es ist, dass die Kirche gereinigt wird. 

Kardinal Kasper und die Jesuitenzeitschrift Civilta Cattolica sind aktive Befürworter der Verwirrung !

Auf der neuen katholischen Internetseite schreibt Msgr. Rogelio Livieres unter anderem:
Innerhalb der Kirche, und in letzter Zeit von einigen seiner höchsten Ebenen, "weht ein neuer Wind", der nicht vom Heiligen Geist kommt. Selbst der Kardinal und Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre hat unter anderem den utopischen Versuch; inhaltliche Änderungen in der pastoralen Praxis durchzusetzen, die die katholische Lehre über die Familie beeinflussen, kritisiert... Kardinal Kasper und die Jesuitenzeitschrift Civilta Cattolica sind aktive Befürworter dieser Verwirrung! Was einst als ein ernsthafter Ungehorsam gegen Gottes Gesetz verboten war, konnte jetzt im Namen der Barmherzigkeit gesegnet werden. Sie rechtfertigen es durch eine subtile Interpretation der Texte und historischen Ereignissen. Aber diejenigen die sich in der Materie gut auskennen, haben diese Spitzfindigkeit zu Staub gemacht. Vergessen wir nicht, was uns der Herr versichert hat: "Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen" (Matthäus 24:35).






Beliebte Posts aus diesem Blog

Wieso sieht die Audienzhalle in Rom wie eine Schlange aus?

Körpersprache: der Papst ordnet sich den Illuminaten unter! "Satan muss im Vatikan regieren. Der Papst wird sein Sklave sein"!

Im Jahr 2017: Jubiläum für 100 Jahre Fatima, der erwartete "Messias" der Juden und der Dritte Weltkrieg! Unsere Rettung? MARIA!