ROM! Kardinal Burke sagte wütend, der Papst soll endlich dem Ganzen ein Ende setzten! Ein afrikanischer Bischof weinte.




Michael Voris jetzt in Rom. 
Übersetzt.

"Es hat den Level eines heiligen Krieges im Vatikan erreicht!

Kardinal Burke sagt jetzt, dass der Papst selber hinaus kommen soll um der Verwirrung, die aus der Familiensynode kommt, ein Ende zu setzen. Er sagt, dass so eine Erklärung längst überfällig sei, in Anbetracht dass in den letzten 9 Monaten die Liberalen und Modernisten, die Agenda kontrollierten..
Es ist ein Lichtschein, dass ein Kardinal anbietet eine persönliche Anfechtung beim Papst, darauf beharrend, dass für den Papst die Zeit gekommen sei, dem ganzen; dem Wahnsinn und den Spielen der Liberalen, ein Ende zu setzen und aufsteht um die katholische Lehre darzustellenKardinal Burke ist wütend darauf, dass der ganze Senat, mit seinen Sekretären ... [mehr]. 
und jetzt Dokumente, unter der Kontrolle von Kardinal Lorenzo Baldisseri, der Generalsekretär des Senats, der die haarsträubenden nicht-katholischen Positionen des Dokuments unterstützt. Zitat (von Kardinal Burke): "Du musst kein Raketenwissenschaftler sein, um die Vorgehensweise in Arbeit zu sehen, die sicher nicht die der Kirche ist"


(Jetzt stellt der Journalist Michael Voris, vor all den anderen Journalisten die Frage)

"Frage an Kardinal Napier, wenn man all die Medien auf der ganzen Welt anschaut, gibt es da ein Appetit Verlangen unter den Kardinälen im Senat bis zum Wochenende ein erklärendes Statement abzugeben, dass diese nicht mit der Lehre der Kirche übereinstimmen, viele Sachen in der Relatio auch was die Anfrage von Kardinal Burke betrifft, der darum gebeten hat, dass der Papst raus kommt und ein klares, definitives Statement der katholische Lehre gibt. Danke."

Kardinal Napier antwortet:
"So weit die Erklärung und das ist Besorgnis, wir arbeiten alle in kleinen Gruppen zusammen, da gibt es keinen Ort wo man sich (alle) zusammen trifft, uns darüber berät, dass diese Frage gestellt wurde, und es zweifelhaft sein kann auf einer besonderen Weise. Ich weiß nichts über Sekretär oder die Presse?"

Michael Voris wieder draußen:
"Der amerikanische Kardinal wurde gewählt um einer der Führer der Arbeit dieser Woche im Senat zu sein, verfluchte absolut, das Dokument, genannt: die Relatio. Zitat: `Dem Dokument fehlt es an solidem Grund, an heilige Schriften und Magisterium, in der Angelegenheit, wie die Kirche eine wirklich reiche und klare Lehre hat, gibt es den Eindruck, eine vollkommen NEUE, und wie es ein Synodenvater genannt hat, revolutionäre Lehre der Ehe und Familie...´  Definiert wurde nicht das Gesetzt der Gradualität. Vor 24 Stunden kam in der Relatio heraus, dass man die Homosexualität schätzen soll, dass im Senat ein Dokument gedruckt wurde, dieser Satz bewirkt einen Wirbel. Es ist eine Sache zu sagen, wir sollen eine Person schätzen, die desorientiert ist, es ist etwas völlig anderes und diabolisch zu sagen, wir sollen die tatsächliche Ausrichtung selber schätzen. Es gibt keine Zweifel darüber. Die Verteidiger der `Kirche der Netten´ werden es nicht abweisen. Die homosexuelle Agenda ist mit Vollgas hier in Rom angekommen, hinein gebracht durch verschiedene Bischöfe, unter den Leuten der `Barmherzigkeit´, `Nächstenliebe´, `Willkommensruf´etc. im modernem Gepäck. Und das muss auch ganz klar gesagt sein, da gibt es Bischöfe und Kardinäle, im Senat, die nicht mehr den katholischen Glauben haben. Sie klingen nicht katholisch, sie reden nicht katholisch, sie denken nicht katholisch. Dieses Dokument öffnet direkt ein Angriff an die Eucharistie die Tür, durch das institualisieren eines Sakrilegs, zu dem schon viele Bischöfe den Segen gegeben haben. Sie können keine einzige Frage auf katholische Weise beantworten, sie plappern darüber, den Nächsten zu lieben und sagen, die Fragen seien eine ontologische Angelegenheit. Sogar der Kopf der polnischen Bischofskonferenz, der Kopf, hat das Dokument als ein verlassen der moralischen Lehre vom hl. Johannes Paul, verurteilt und ein Bischof aus Afrika fiel Berichten zufolge, zurück in sein Stuhl und fing an freiweg zu weinen darüber, was generell im Senat gesagt wurde.
Er schrie laut auf: `Was tun sie in Rom!´

Jeder Journalist der dort beim Treffen sitzt, kann nicht verstehen was die Worte der Bischöfe alle bedeuten 

und sind nicht in der Lage von ihnen eine direkte Antwort auf die Fragen zu erhalten. Alle auf der ganzen Welt sind dazu aufgerufen dieses Dokument als Beleidigung der katholischen Sensibilität zu denunzieren! 

Joen Smeaton aus der Gesellschaft, die das `ungeborene Kind´ beschützt, nennt das Dokument, das schlechteste was je produziert wurde, in der Geschichte der Kirche! Und jetzt geht Kardinal Burke raus in die Öffentlichkeit und sagt, dass ist nicht katholisch und ruft den Papst auf, aufzutreten und dem ganzen Müll ein Ende zu bereiten!


Die Kolonisation der homosexuellen Kleriker ist jetzt völlig sichtbar! 

Nicht wenige Bischöfe sympathisieren mit der gleichgeschlechtlichen Ehe... (Durch das Dokument: Relation) soll es da etwas positives am Lebensstil einer gleichgeschlechtigen Beziehung geben. 


Bei der Frage ob es denn etwas gutes geben kann in einer sexuellen sündhaften Beziehung, sprachen wir mit geschlossener Kamera mit einem Vatikan Beamten, der uns selbst rethorisch fragte ob wir von ChurchMilitant.TV, nichts gutes finden könnten am Leben zweier Menschen, die in einem schlechten Stand leben (nicht im Gnadenstand), die in einer liebevollen, aufopfernden Beziehung leben würden. Wir antworteten: "Nicht, wenn sie in die Hölle landen!" Woraufhin er konterte: "Aber die Kirche lehrt nicht, dass sie in die Hölle kommen!" 

Und hier kommen wir zum Hauptpunkt des Problems, die: der falschen Lehre: dass wir eine vernünftige Hoffnung haben, dass alle Menschen gerettet sind!
Nein, das sind wir nicht. 

Hier (in der Synode) gab es kein Wort wie: Sünde, sein Kreuz zu tragen, Opfer, Bekehrung, Beichte, nichts dergleichen. Es ist schlimmer als ein Senat der Episkopalkirche, wenigstens glauben einige aus der Episkopalkirche, an Gott zu glauben.


Es ist nicht begreiflich wie es unzählig viele Prälaten gibt die zufrieden sind, den Glauben in den Fluss zu werfen!

Eine Anzahl an Gläubigen, katholischen Laien und Organisationen sind nach Rom gekommen, um es zu verteidigen.

(Wir sehen im Video nun diverse Leute in einer Bibliothek die sich vorstellen)
John Henry Westen: "Man muss sich sorgen über das was abläuft.
Diese große Verwirrung geschieht überall, es ist aufregend sich mit guten Menschen zusammen zu tun, mit ihnen zu beten, und mit ihnen mit dem gleichen Ziel zu arbeiten. Das Ziel ist die Gesundheit und Wohlsein der Familien, was der Grundbaustein der Gesellschaft ist... "

Maria Madise: "Wir sind da um die Väter der Synode zu unterstützen die sich für die Familien stellen. Sie versuchen  zu assistieren mit den Erfahrungen den Pro-life auf der ganzen Welt gesammelt hat..."

Johan Smeaton: "Ein Bischof den wir trafen sagte zu uns: Wir brauchen sie mehr als ihr uns!"
Michael Voris zu Herrn Smeaton: "Sie haben katholische Kurse abgehalten, einige Meter vor dem Vatikan um die katholische Lehre in der ganzen Welt zu verbreiten!" 
Johan Smeaton: "All die katholischen Stimmen wurden in der Synode gehört, von diesen wurde aber nicht ordnungsgemäß berichtet, sicher von den Medien aber auch vom Vatikan. Was ist hier los?"

Patrick Buckley: "Wir müssen 
sicherstellen bei dem was in Rom diskutiert wurde, im Senat, dass die richtige Entscheidungen getroffen werden und dass wir den Wert der Ehe, wie sie war und wie sie von unserer Kirche durch die Geschichte hindurch praktiziert wurde, hochhalten."

Michael Voris weiter:
 "Deswegen, dass diese Dinge nicht als erstes besprochen wurde, stellen einen Bruch mit der katholischen Tradition dar, dass ein hoch geschätzter Journalist: `Ein pastoraler Erdbeben´ nannte.
Und Kardinal Burke untermauerte es: 
`NICHT KATHOLISCH!´

Es wird Jahrzehnte brauchen, bis Unsere Liebe Frau (Maria) , die Orden zu übernommen haben wird und die unzähligen Pfarreien, aber Pro-Gay (Pro-Homo) Prälaten fühlen sich jetzt, dass ihre Lebens Ambition und Arbeit, verlautet werden soll.
Sie denken sie bekommen den Messingring. 
Sie erzeugten eine Revolution in der Kirche, während die meisten Katholiken dem keine Aufmerksamkeit schenkten oder mehr oder weniger es entschuldigten, oder ihre Karriere damit verbrachten, es zu verneinen. 

Die im Zentrum der Familie gerichtete Paragraphen, 

sind schwanger mit der homosexuellen Überlegenheit einiger Bischöfe und Kardinäle die auf listige Weise arbeiteten um die Erkrankung der homosexuellen Orientierung als etwas `geschätztes´ unter dem Mantel der Nächstenliebe und Barmherzigkeit einzuführen. Wir von Church Militand wie auch andere, haben schon eine ganze Weile über schlechte Bischöfe gesprochen, Bischöfe, die die Kleidung (eines Bischofs) tragen, doch, wie es unser Herr sagt, Wölfe im Schafspelz sind. Wenn etwas gutes aus dem Treffen hier herauskommen soll, dann wird es das sein, dass die Kampflinien sehr klar gezogen wurden und das dafür Satan sichtbar wurde. Ihr wisst, dass der Feind hier gegenwärtig ist, und das genau weil sein Name in nichts erwähnt wird, weder in den Medien, noch in den Dokumenten und Reden. 
Zu viele der Väter der Synode sagen ganz einfach, dass er (Satan) nicht existiert und das ist genau das was Satan möchte. Vergesse die Hölle, vergesse die Verdammnis, die Rettung der Seelen. 

Sie quasseln und sagen Dinge wie: realistische Schritte ausgesetztem affektiven Wachstum und humane und evangelische Reife, die die sexuelle Dimension integrieren. Kein Wort von Reue, Reueakt und sich von der Sünde abwenden, zu kooperieren mit der Gnade, die Heiligkeit zu suchen, ein Leben zu leben gerichtet auf Heiligkeit, nichts. All das hier ist Modernismus mit zweideutiger Sprache und der Verwirrung-Durcheinander als sein Ziel. Wir müssen Gradualisten werden (moderat), wurde uns gesagt. (Ein Bild mit Christus wird eingeblendet) 



Wie Jesus der einer Frau die beim Ehebruch ertappt wurde, sagte: `Geh jetzt und langsam, moderat/Schritt für Schritt, eventuell, fang an die ehebrecherischen Aktionen die du begehst zu reduzieren, bis du dich selber besser dabei fühlst und wir können dich treffen dort wo du bist, auf deiner Glaubensreise!´
Nebenbei fällt dies unter die Kategorie: 
Dinge die Jesus nie gesagt hat!
Das ist nicht katholisch, es erreicht noch nicht mal die Stufe eines schlechten Protestantismus.

Das ist jetzt der entscheidenste Moment seines Papstamtes (Pontifikats). Es ist unmöglich, dass er und seine Bischöfe, den Schrei von draußen, der von den Katholiken aus der ganzen Welt kommt, nicht gehört hat. Wie wird der heilige Vater antworten?
Derjenige den er gewählt hat diese Show zu leiten, hat die Grenze überschritten, was wird der Papst tun? 
Bleiben Sie dran. 
Wir berichten draußen vor dem St. Petersplatz, 
es ist Michael Voris von ChurchMilitant.tv 
Gott liebt Sie!"


Er befragt das Senat über die Gaben, die die Homosexuellen der Kirche zu bieten hätten!




Weihegebet zum 
hl. Erzengel Michael

   



O du großer Himmelsfürst, treuester Verteidiger der Kirche Gottes, heiliger Erzengel Michael, siehe, wir kommen täglich mehr in Bedrängnis. Der Kampf, den du im Himmel begonnen, tobt weiter auf dieser Erde. Der große Abfall von Gott reißt immer mehr Seelen in den höllischen Abgrund. Die heilige Kirche wird nicht nur von außen verfolgt, sondern was noch weit gefährlicher ist, von Feinden im Innern zerstört. Der Weinberg des Herrn ist verwüstet. In demütigem Vertrauen auf deine Güte und die Macht Deiner Hilfe komme ich deshalb zu dir in Begleitung meines Schutzengels, um mich dir zu übergeben. Sei du mein besonderer Schutzpatron und Fürsprecher. Verteidige mich in allen Angriffen des bösen Feindes, besonders im Kampf gegen alle Versuchungen im Glauben und in der Reinheit und bewahre mich vor dem Verderben der Sünde. Erhalte meiner Seele in der Sterbestunde den Frieden und führe mich sicher ins himmlische Vaterhaus. Amen.



                 Th. M., Bischof v. Coutances und Avranches Imprimatur - 22. August 1933




Beliebte Posts aus diesem Blog

Wieso sieht die Audienzhalle in Rom wie eine Schlange aus?

Körpersprache: der Papst ordnet sich den Illuminaten unter! "Satan muss im Vatikan regieren. Der Papst wird sein Sklave sein"!

Im Jahr 2017: Jubiläum für 100 Jahre Fatima, der erwartete "Messias" der Juden und der Dritte Weltkrieg! Unsere Rettung? MARIA!