Katholische Neuigkeiten über die Kirche, die zum Beten und zur Sühne verpflichten!


https://www.youtube.com/watch?v=II1fRqzZy90



Info -Angriff auf das Ordensleben!
- Abschaffung Mönch -

https://www.youtube.com/watch?v=II1fRqzZy90
  • Einem Ordensmann die monastische Theologie zu nehmen, ist ihm den heiligen Geist zu nehmen und seine Berufung! Es ist wie einem Priester das Missale zu nehmen!

Das frühere Ordensleben und die frühere Kirche bestand
aus Gebet, Opfer und Buße. Man mied es mit der Welt zu verkehren und man trug die Ordenstracht und den heiligen Schleier. Nach dem II.Vatikanischen Konzil wurde es vor allem in Amerika gang und gäbe als Ordensschwester Zivilkleidung zu tragen und eine moderne Einstellung, was Kirche und Gesellschaft betrifft, zu vertreten.
Schwester Joan Chittister, früher in Habit und mit Schleier, ist jetzt, wie es die Modernisten nennen, vom alten befreit und zivil und wird von vielen weltlichen Leuten bewundert...[mehr].  
Große Rednerin und Autorin vieler Bücher, Nonne Sr. Joan Chittister!
Benediktinerin. 

Sie redet über die Frau ganz öffentlich und über die Kirche und vor allen Dingen über das Menschenrecht.
In Bereichen wo Krieg herrscht und in Bereichen die das Ordensleben und die Spiritualität betreffen, ist sie durch ihre Reden sehr aktiv.Vor allem liebt sie die Ökumene und vertritt die Meinung, das wir die apostolische Tradition verlassen sollten, um Einheit zu schaffen mit allen Religionen, denn wir seien Familie.


  • Seligsprechung abgelehnt!
Pater Titus Maria Horten

Der Ordensmann und Priester Pater Titus Horten wird doch nicht selig gesprochen, dabei brauchen wir so dringend Selige und Heilige die ein tugendhaftes Leben geführt haben wie Pater Titus. Er starb nach langer Einzelhaft und schweren Verhören am 25. Januar 1936 im Gefängnislazarett Oldenburg. In der Bevölkerung galt er als Heiliger des Oldenburger Landes. Seine Gebeine ruhen in der Kirche des Dominikanerklosters in Vechta.







  • Neugründung des Ordenswesens!

Beten wir ganz dringend für die Zukunft der Kirche und der Ordensgenossenschaften.
Vom 3. bis 7. November in Tivoli, nahe Rom, tagte die 54. Generalversammlung der Superiorenkonferenz der männlichen Ordensgemeinschaften Italiens CISM. Dort sprach man über die Notwendigkeit einer Neugründung des Ordenswesens. Für die Gründung, spielen laut Bischof Galantino, Gebet, Buße, Umkehr, Askese und Anbetung keine Rolle!
Mit von der Partie war auch der Kamaldulenser Dom Innocenzo Gargano, wesentlich auf ihn geht die neue mens camaldulensis zurück. Deren Hauptziel ist die Überwindung der Theologie durch die Weisheit und zwar sei jede Rückkehr zur monastischen Theologie, unter welcher Form auch immer, zu verhindern.
Doch die wirklichen Probleme an denen das Ordensleben erkrankt, sind laut Bischof Galantino, Ordensleute die sich bemühen den Ordensregeln die Treue zu halten, diese Buchstabengetreu zu befolgen. Die Gutgläubigkeit und eine einengende Sprache.

Bischof Galantino möchten wir aber daran erinnern, 
dass die Standespflicht einer jeden Ordensperson die ist, die Ordensregel zu befolgen, sie zu lieben, aus der Christus selber spricht und Gott seinen Willen offenbart.

Denken wir daran wie sehr das Herz Jesu durchbohrt wird, vor allen Dingen, durch den Ungehorsam seiner ihm Geweihten.
Beten wir für die Kirche und fasten wir. Es ist Freitag.
Bleiben Sie katholisch.
Gottes Segen.



Text Quelle

Einige Eindrücke vom wundervollen monastischen Leben


















Originalaufnahmen


Christus muss herrschen!











Beliebte Posts aus diesem Blog

Wieso sieht die Audienzhalle in Rom wie eine Schlange aus?

Körpersprache: der Papst ordnet sich den Illuminaten unter! "Satan muss im Vatikan regieren. Der Papst wird sein Sklave sein"!

Im Jahr 2017: Jubiläum für 100 Jahre Fatima, der erwartete "Messias" der Juden und der Dritte Weltkrieg! Unsere Rettung? MARIA!