† Requiem aeternam dona eis, Domine! Arme Seelen: Allerseelen und ein vollkommener Ablass



Pie Jesu Domine, dona eis requiem!



Allerseelen!




Requiem aeternam dona eis, Domine,

et lux perpetua luceat eis. Requiescat in Pace.

Amen!

Herr, gib den Armen Seelen die ewige Ruhe, und das ewige Licht leuchte ihnen.  Herrlass sie ruhen im Frieden.“




"Hoch vom Turm herab, tönt der Glocke Grabgesang!"

Eine Ansprache.








Ablass zu Allerheiligen und Allerseelen

Vom Allerheiligentag mittags bis zum 08. November kann täglich 1x ein vollkommener Ablass für die Verstorbenen gewonnen werden. Dazu ist neben den üblichen Voraussetzungen (Beichte, Kommunionempfang, entschlossene Abkehr von jeder Sünde und Gebet nach Meinung des Hl...[mehr].   
Vaters) für die Gewinnung dieses Ablasses erforderlich:
- an Allerseelen (ab Allerheiligen Mittag): 
Besuch einer Kirche oder öffentlichen Kapelle, dort Gebet des Vater unser und des Glaubensbekenntnisses oder vom 01. bis 08. November: Besuch eines Friedhofs und dort Gebet für die Verstorbenen. Fehlt die volle Disposition oder bleibt eine der Bedingungen unerfüllt, ist es ein Teilablass für die Verstorbenen. Ein solcher kann an diesen und auch an den übrigen Tagen des Jahres durch Friedhofsbesuch wiederholt gewonnen werden.

Ablass ist der Nachlass zeitlicher Sündenstrafen für der Schuld nach bereits vergebenen Sünden, der dem recht disponierten Gläubigen unter bestimmten, klar umschriebenen Bedingungen durch die Kirche gewährt wird, die als Dienerin der Erlösung den Schatz der Verdienste Christi und der Heiligen autoritativ austeilt und zuwendet.


PIE JESU DOMINE, DONA EIS REQUIEM!











DIE SEELEN IM FEGEFEUER LEIDEN GROßE QUAL!








Gebet

Herr, unser Gott, du bist das Licht der Glaubenden und das Leben der Heiligen. Durch die Auferstehung deines Sohnes wissen wir: Der Tod ist überwunden, der Weg zu dir steht offen, unser Leben ist unvergänglich. Schau mit gütigem Blick auf die Verstorbenen, derer wir heute gedenken, und die das Geheimnis der Auferstehung bekannt haben. Lass sie auf ewig das Leben ohne Ende und das Glück in der Herrlichkeit mit dir erleben. Darum bitten wir durch Christus unseren Herrn. Amen.








In Paradiso und Psalm 121 (122)



I. IN PARADISUM 
01 Antiphon „In Paradisum“ und Psalm 121 (122) 

Beim Begräbnis eines Mönches beten die Mitbrüder, dass Engel ihn ins 
Paradies geleiten mögen. 


Antiphon 
„In Paradisum“ 
In paradisum deducant te angeli: 
in tuo adventu suscipiant te martyres, 
et perducant te in civitatem sanctam Ierusalem. 

Zum Paradiese mögen Engel dich geleiten, 
bei deiner Ankunft die Martyrer dich begrüßen 
und dich führen in die heilige Stadt Jerusalem. 


Psalm 121 (122) 
Lætatus sum in eo quod dixerunt mihi: * 
„In domum Domini ibimus.“ 
Stantes iam sunt pedes nostri * 
in portis tuis, Ierusalem. 
Ierusalem, quæ ædificata est ut civitas * 
sibi compacta in idipsum. 
Illuc enim ascenderunt tribus, tribus Domini, * 
testimonium Israel, ad confitendum nomini Domini. 

Ich freute mich, als man mir sagte: 
„Zum Haus des Herrn wollen wir pilgern.“ 
Schon stehen wir 
in deinen Toren, Jerusalem: 
Jerusalem, du starke Stadt, 
dicht gebaut und fest gefügt. 
Dorthin ziehen die Stämme hinauf, die Stämme des Herrn, 
wie es Israel geboten ist, den Namen des Herrn zu preisen. 



Antiphon 
„In Paradisum“ 
In paradisum deducant te angeli: 
in tuo adventu suscipiant te martyres, 
et perducant te in civitatem sanctam Ierusalem. 

Zum Paradiese mögen Engel dich geleiten, 
bei deiner Ankunft die Martyrer dich begrüßen 
und dich führen in die heilige Stadt Jerusalem. 


Quia illic sederunt sedes ad iudicium, * 
sedes domus David. 
Rogate quæ ad pacem sunt Ierusalem, * 
securi sint diligentes te. 

Fiat pax in muris tuis, * 
et securitas in turribus tuis. 
Propter fratres meos et proximos meos * 
loquar: „Pax in te!“ 
Propter domum Domini Dei nostri * 
exquiram bona tibi. 


Denn dort stehen Throne bereit für das Gericht, 
die Throne des Hauses David. 
Erbittet für Jerusalem Frieden! 
Wer dich liebt, sei in dir geborgen. 
Friede wohne in deinen Mauern, 
in deinen Häusern Geborgenheit. 
Wegen meiner Brüder und Freunde 
will ich sagen: In dir sei Friede. 
Wegen des Hauses des Herrn, unseres Gottes, 
will ich dir Glück erflehen. 


Antiphon 
„In Paradisum“ 
In paradisum deducant te angeli: 
in tuo adventu suscipiant te martyres, 
et perducant te in civitatem sanctam Ierusalem. 

Zum Paradiese mögen Engel dich geleiten, 
bei deiner Ankunft die Martyrer dich begrüßen 
und dich führen in die heilige Stadt Jerusalem. 


Gloria Patri et Filio * 
et Spiritui Sancto. 
Sicut erat in principio et nunc et semper * 
et in sæcula sæculorum. Amen. 


Ehre sei dem Vater und dem Sohn, 
und dem Heiligen Geist. 
Wie im Anfang so auch jetzt und allezeit 
und in Ewigkeit. Amen. 



Beliebte Posts aus diesem Blog

Wieso sieht die Audienzhalle in Rom wie eine Schlange aus?

Körpersprache: der Papst ordnet sich den Illuminaten unter! "Satan muss im Vatikan regieren. Der Papst wird sein Sklave sein"!

Im Jahr 2017: Jubiläum für 100 Jahre Fatima, der erwartete "Messias" der Juden und der Dritte Weltkrieg! Unsere Rettung? MARIA!