Aus Liebe will mein Heiland sterben! Können Tränen meiner Wangen Nichts erlangen, O so nehmt mein Herz hinein!







 aus der Matthäuspassion


Aus Liebe will mein Heiland sterben,
Von einer Sünde weiß er nichts,
Dass das ewigen Verderben
und die Strafe des Gerichts
Nicht auf meiner Seele bliebe.

Sie schrieen aber noch mehr und sprachen:
Lass ihn kreuzigen!

Da aber Pilatus sahe, dass er nichts schaffete, sondern dass ein viel größer Getümmel ward, nahm er Wasser und wusch die Hände vor dem Volk und sprach:
Ich bin unschuldig an dem Blut dieses Gerechten, sehet ihr zu!

Da antwortete das ganze Volk und sprach:
Sein Blut komme über uns und unsre Kinder.


Da gab er ihnen Barrabam los; aber Jesum ließ er geißeln und überantwortete ihn, 
dass er gekreuziget würde.

Erbarm es, Gott!
Hier steht der Heiland angebunden.
O Geißelung, o Schläg, o Wunden!
Ihr Henker, haltet ein!
Erweichet euch der Seelen Schmerz,
Der Anblick solches Jammers nicht?
Ach ja! ihr habt ein Herz,
Das muss der Martersäule gleich
Und noch viel härter sein.
Erbarmt euch, haltet ein!

Können Tränen meiner Wangen
Nichts erlangen,
O so nehmt mein Herz hinein!
  Aber lasst es bei den Fluten,
  Wenn die Wunden milde bluten,
  Auch die Opferschale sein.








Beliebte Posts aus diesem Blog

Wieso sieht die Audienzhalle in Rom wie eine Schlange aus?

Körpersprache: der Papst ordnet sich den Illuminaten unter! "Satan muss im Vatikan regieren. Der Papst wird sein Sklave sein"!

Im Jahr 2017: Jubiläum für 100 Jahre Fatima, der erwartete "Messias" der Juden und der Dritte Weltkrieg! Unsere Rettung? MARIA!