NEU Teil 2! Die Zerstörung der Kirche und das Gewissen! Papst Paul VI.! Doch die Veränderungen begannen schon in der Zeit von Papst Leo XIII... Es gibt nur einen Gott, nur eine Kirche und nur einen Glauben! Dr. Gregory Hesse

Keine leichte Kost aber es geht um die Lehre der Kirche! 

Das folgende ist nur für mutige Menschen die Christus lieben.


Übersetzung des Videos. Zweiter Teil
So, die Messe besteht nicht nur allein aus dem Buch und wenn Du in den heutigen modernen Kirchen gehst, wirst Du bemerken, dass jede einzelne Kirche anders ist, jeder Priester anders ist, jede Predigt anders ist und jeder Glaube ist anders, mit einer Ausnahme die alle verbindet: eine Geschmacklose Banalität, mit der die Liturgie gefeiert wird, inklusive einer archetypischen Schablone, Essenstisch (als Altar) mit zwei Aschenbecher und darin zwei Kerzen und ein Blumenstrauß!

Übersetzter Vortrag von Hochwürden Pater Dr Gregory Hesse, Theologe und Kirchenrechtler
 [mehr]. 


St. Patrick Kathedrale New York
"Ich weiß nicht ob er glaubt an die Existenz des Teufels, wenn ich meinen Rosenkranz im Frieden beten will, dann gehe ich nicht zur St Patrick Kathedrale (New York) das vollgepackt ist mit Touristen und das Gott jetzt liebt wegen der Säulen und der heutigen TV Filmsets, für die armen Menschen die hinter der Säule sitzen und nicht sehen können, was sich da abspielt.
Das ist lächerlich, es ist keine Kirche mehr! Es ist zu dem geworden womit unser Herr den Tempel bezeichnet; ein Marktplatz. In der St. Thomas Kirche der Episkopalen stattdessen, wo unser Herr auf dem Altar nie gegenwärtig gewesen ist und man das Gebetsbuch von Erzbischof Thomas Cranmer (Gründer der Anglikaner) benutzt, in dieser Kirche hast Du Frieden, die Menschen gehen dorthin um zu beten, bis auf zwei Touristen die in allen Kirchen mit der Fotokamera, klick, klick, klick machen, der Rest sind Menschen die beten wollen!  In St. Patrick konnte ich nicht das Allerheiligste Sakrament finden (den Tabernakel). Ich war dort vor zwei Wochen und konnte es nicht finden, ich sah kein Zeichen dass mich auf das Allerheiligste aufmerksam macht - mir das Allerheiligste zeigt. Vielleicht befand es sich in der Schachtel die so aussah, wie ein Mund der Wahrheit Automat, dass man auf dem Markt findet, indem man die Hand rein hält und man die Hand gelesen bekommt. Vielleicht war es ein Taberkanel, ich sah keine Indikation, dass dort das Allerheiligste aufbewahrt wird, so betete ich den Rosenkranz in der St. Thomas Kirche für die Bekehrung der Episkopalen.
Episkopale Kirche in USA
Das ist Teil der Liturgie, tue diese Fakten nicht unterschätzen. Die Fakten wie sich der Priester kleidet, die Fakten was der Priester sagt, die Gesten die der Priester macht, wie die Kirche aussieht, wie Du dich mit den Gläubigen verhältst, ist alles Teil der Liturgie, und was ist Liturgie?
Das ist es was ich fragte und erhielt keine Antwort. Es kommt aus dem griechischen Wort leturgien und bedeutete: LOB! Gottes Lob! Und was ist Messe? Es ist ein Sakrament! Und was ist ein Sakrament? Ein Zeichen der Heiligung, ein Zeichen der gnade und ist ein Zeichen der Gnade die es dir gibt. Es gibt die die Gnaden. Die unterschiedliche Sakramente zeigt dir welche Gnaden du brauchst, so wenn du dich in einer Ecke der Kirche befindest, damit Dich keiner seiht und dich schämst, das ist es wen du die Vergebung deiner Sünden bekommst. Wenn das Kind das getauft wird, gewaschen wird, wird es nicht von der Sünde rein gewaschen die das Baby begangen hat, sondern von der Erbsünde mit der das Kind geboren wurde. Das Sakrament der Taufe wäscht hinweg die Sünde und bei der Firmung wirst du ein Soldat und Kämpfer für Christus, und bei der letzten Ölung bekommst du eine Ölung, denn in den alten Zeiten wurden damit Wunden behandelt und diese heilten. Was für Gnaden du erhalten musst, zeigen die Sakramente und das durch unseren Herrn selber, durch den Kalvarienberg, sein Opfer, sein sterben am Kreuz. Welche Art der Gnade gibt Dir die heilige Messe? UNSEREN HERRN SELBER! (ER GANZ REAL GEGENWÄRTIG!) UND WIE GIBT SICH UNSER HERR UNS SELBST? DURCH DAS OPFER AUF DEM KALVARIENBERG! Wenn Dir die Kirche dieses Opfer nicht zeigt, aus dem die Gnaden fließen bis hin aus allen Sakramente, so entbehrst Du sie. Deswegen, glaube ich, dass viele Messen ungültig ist, denn Du hast die Idee einer Mahlzeit zu als eines Opfers (auf dem Kalvarienberg, am Fuße des Kreuzes zu sein!). Du hast nicht die Idee, einer Religion die ein Priester hat, der im Namen Christi das Opfer bringt und NICHT IM NAMEN DES VOLKES! Er repräsentiert das Volk, aber er opfert nicht im Namen des Volkes, er opfert es im Namen des ewigen Priesters: Christus! zum Vater und auf dem Weg Sohn und Heiliger Geist, was ein Mysterium (Geheimnis) ist. So, die Messe besteht nicht nur allein aus dem Buch und wenn Du in den heutigen modernen Kirchen gehst, wirst Du bemerken, dass jede einzelne Kirche anders ist, jeder Priester anders ist, jede Predigt anders ist und jeder Glaube ist anders, mit einer Ausnahme die alle verbindet: eine Geschmacklose Banalität, mit der die Liturgie gefeiert wird, inklusive eines archetypischen Schablone,  ein Essenstisch mit zwei Aschenbecher und darin zwei Kerzen und ein Blumenstrauß!
Wie wir hier am Essenstisch ebenfalls einen Blumenstrauß haben! Du siehst nichts was da passiert,


Du weißt nicht was da passiert da alles in Englisch stattfindet, aber Du kommst Heim uns sagst, dass Du es schließlich doch verstehst. Du kannst Dir nicht vorstellen wie oft ich Menschen getroffen habe die gesagt haben: jetzt bin ich so glücklich, dass die Messe auf englisch gefeiert wird (Volkssprache und nicht mehr Latein), denn jetzt verstehe ich etwas, dann stelle ich Fragen und erkenne, dass sie noch weniger verstanden haben! Viel weniger! Und die Menschen der alten Zeiten die den Baseler Katechismus hatten (Das Wort Katechismus stammt aus der griechischen Sprache und heißt «Belehrung», «Lehrbuch». Ein Lehrbuch des christlichen Glaubens – des unverfälschten Glaubens, wie er von allen, überall und zu jeder Zeit geglaubt wurde), oder den Katechismus von St. Pius X. und die Messe in Latein hörten und keinen Messbuch für die Sonntage hatten, denn das Sonntagsmissale ist eine neue Erfindung, in den alten Zeiten hattest Du keine Idee davon was der Priester da (bei der Messe, außer bei der Predigt die in Volkssprache stattfand) sagt, aber der Katechismus lehrte Dich worum es dabei geht und wenn ich einen der Gläubigen fragte, konnte er sagen, was die Messe ist, was da genau passiert. Ich arbeite des öfteren in der Priesterbruderschaft St.Pius X. und wenn ich die Gläubigen frage, dann erhalte ich ganz präzise und klare und verständliche Antworten, woran liegt es? Sie hören nie ein englisches Wort am Altar, wie können sie es verstehen? Wenn ich zu den Novus Ordo Menschen gehe (der seid dem II. Vatikanum modernisierten und neuen "katholischen" Kirche), bekomme ich richtigen Müll zu hören über den "sozialen Zweck" einer Messe, den Armen zu helfen. Es ist eine gute Sache den Armen zu helfen, das ist in Ordnung, so gehe zur einer Rettungsarmee und verlasse die katholische Kirche, gut, gut für mich. Aber wen Du die Seelen retten willst, bevor du fähig sein willst den Armen zu helfen so musst du mit der Lehre der Kirche gehen und diese findest du nicht in der neuen Messe. Die neue Messe ist für das heutige Gewissen ganz bequem, denn sie redet nicht von Opfer, Buße und Sühne und ist das Leben nicht besser, wenn es keine Opfer mehr bedarf, wenn ich nichts aufgeben muss und mein bequemes Leben nicht aufopfern muss? Deswegen gehen viele heute nicht mehr zur Kirche, denn sie brauchen es nicht mehr, denn zu Hause wenn sie den Fernseher anmachen bekommen sie genau den selben Müll zu hören und es ist dabei gemütlicher (zu Hause zu bleiben). So sage mir, wieso gehst Du zur Messe? Wieso machst Du Dich auf am Sonntag zur Messe zu gehen? WOZU?
Du kannst im Wald beten! Du kannst auf der Straße beten! Du kannst im Bus beten! Du kannst im Auto beten! Wieso gehst Du zur Messe? ICH KANN DIR SAGEN WESHALB DU ZUR MESSE GESHTS, DENN DU BIST ANWESEND BEI DER HEILIGSTEN HANDLUNG AUF ERDEN! Und dies ist der Fall wenn Du der Messe der katholischen Kirche beiwohnst, der Messe des lateinischen Ritus; der Messe aller Zeiten, die auch Papst Pius XII. und Papst Johannes XXIII. es vorsahen, dass man diese besuchen muss, um die Sonntagspflicht zu erfüllen!
Die Sonntagspflicht zu erfüllen bedeutet nicht einfach nur das Dritte Gebot zu halten! Es bedeutet auch; die Gelegenheit zu haben und teilzunehmen am Wunder (an der Wandlung, da sein bei der Opferung und dem Kommen unseres Herrn) und die Gnaden zu empfangen, erstrecht die außerordentliche und höchste Gnaden aller Gnaden: unseren Herrn selbst.
St. Thomas von Aquin sagt, dass ALLE Sakramente, an die Eucharistie gerichtet sind.
Er sagt: die Eucharistie ist das ewige Sakrament, denn es ist unser Herr selber der sich aufopfert!
Es ist nicht eine besondere Gnade um (damit) zu überleben, Taufe: Rettung, Firmung: Stärkung, Beichte: für die Vergebung der Sünden und die Gnade zu erhalten nicht mehr zu sündigen,
Hochzeit: um im Leben bereit zu sein für den Kampf, für den Rest Deines Lebens und das Priestertum: um bereit zu sein zu opfern, das Messopfer und die letzte Ölung (die Sakramente) zu spenden, um bereit sein zu können für den letzten Moment. Die heilige Messe ist all das zusammen! Die Messe ist das Höchste der Sakramente, und dem sich alle weiteren Sakramente richten. Und es ist unmöglich ohne dieses, gerettet zu sein, unser Herr sagte: "Wer nicht von meinem Fleisch isst und nicht von meinem Blut trinkt, der kann nicht gerettet sein!" Es ist unmöglich gerettet zu sein, wenn Du von Dir aus absichtlich/vorsätzlich der Messe fern bleibst! Wenn Du keine Messe besuchen kannst, vergibt Dir unser Herr. Aber er tendiert nicht dazu Dir zu vergeben, wenn Du wissentlich/vorsätzlich fehlst. Erinnere Dich an das was ich Dir zuvor sagte, wohne nicht den Dingen bei, die sich gegen das göttliche Gesetz richten, erstrecht nicht wenn es sich um Sakrale Dinge handelt. Wenn Du zum Beispiel nicht sicher bist ob Dein Kind getauft wurde, sagst Du nicht: "O, mir ist es egal! Mich kümmert es nicht!" Du musst es unter diesen gewissen Bedingungen Taufen und der Priester muss sagen: "Wenn Du nicht getauft wurdest, taufe ich Dich im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes!" Wenn Du ein Kind auf der Straße findest, Du Mitleid hast und es adoptierst und nicht weißt ob es getauft wurde, dann lasst Ihr es unter gewissen Bedingungen taufen, nicht wahr? Ihr wollt sicher gehen! Das ist wieso der Priester, wenn er aus einem Grund unaufmerksam ist und nicht mehr weiß ob er die Wandlungsworte gesprochen hat, er diese noch mal sagt, er will sich sicher sein! Der Sichere Kurs ist: nicht der neuen Messe beizuwohnen, bei der Du nicht genau weißt ob diese gültig ist oder nicht. Wieso ich und viele andere etwas an der Gültigkeit dieser Messe zweifeln ist nicht, weil wir zu viel Zeit haben, die wir mit Gedanken darüber verbringen können, aber weil Leo der XIII. in einem dogmatischen Dokument sehr klar darüber sprach! Wenn Du Dir die Zeit nimmst darüber nachzudenken was ich gesagt habe, findest Du heraus, dass es unmöglich ist, der neuen Messe mit gutem Gewissen beizuwohnen, außer für Soziale Motive, wie ich es zuvor schon sagte, aber es erfüllt nicht Deine Sonntagspflicht und ich sage Dir in meiner priesterlichen Autorität, wenn Du denkst dass Du Deine Sonntagspflicht in der Neuen Messe erfüllen kannst, liegst Du falsch! Du kannst nicht! Keine Sorge wenn Du es noch nicht wusstest, Du hast die Sonntagspflicht dann subjektiv erfüllt, nicht objektiv aber subjektiv. Du tust eine Sünde z.B subjektiv aber nicht objektiv, da Du nicht wusstet dass es eine Sünde ist. Versteht ihr den Unterschied davon? Wenn Du es getan hast (der Modernen Messe am Sonntag beigewohnt zu haben und somit nicht die Sonntagspflicht erfüllt zu haben) musst Du es nicht beichten, denn Du wusstest es nicht.
Wenn Du aber es nicht schaffst zur richtigen Messe zu kommen, da es zwei Stunden weit entfernt ist, so bleibe zu Hause und beten den Rosenkranz! Das Dritte Gebot sagt: dass wir den Sonntag heiligen müssen. Das heißt, wenn Du es vermeiden kannst mache keine Geschäfte am Sonntag, arbeite nicht Sonntags, lobe den Herrn am Sonntag!!! DIE KIRCHE SAGT UND DIE KIRCHE HAT ALLEN RECHT DAS ZU SAGEN: DER BESTE WEG UND WIE ES DIE KIRCHE WILL, DASS WIR DEN SONNTAG HEILIGEN IST, DIE HEILIGE MESSE ZU BESUCHEN!
Aber; die Messe zu besuchen ist kein göttliches Gebot sondern ein Kirchengebot!
Es ist also ein Menschenrecht - ein Gesetz von Menschen, darauf kann verzichtet werden, sub gravi in comodo, unter der Schwere des Gewinns und Pater Schmidberger der FSSPX sagte dazu mal, was das bedeutet: Du musst nicht zwei Stunden im Winter bei Glatteis fahren und ein Risiko einzugehen und Dich in Gefahr bringen, wenn Du es tust, ist das ein großer Verdienst, aber Du musst es nicht tun. Wenn Du aber im lateinischen Ritus eine Messe hast die sich eine Stunde weit weg befindet und Du nicht gehst am Sonntag, so erfüllst Du nicht die Sonntagspflicht. Ich weiß, dass das alles hart klingt für Euch und nicht toll, aber ich will Euch nicht tolles sagen, was aber nicht stimmt und damit Eure Seele in Gefahr bringen! Ich denke nicht, dass ich ein netter und liebevoller Mensch bin, wenn ich Euch nicht über die Wahrheit informiere (euch aufkläre) und ich habe keine 4 Stunden zur Verfügung um Euch alles ins kleinste Detail zu erzählen, deswegen muss ich strickt zum Punkt kommen: Geh nicht zur neuen Messe, es ist eine Sünde!
Und wenn Du kannst, gehe zur alten Messe, oder es ist wieder eine Sünde (wenn Du die Möglichkeit hast und nicht gehst) und wenn Du immer wieder Sünden begehst, bitte tue es nicht, denn Du wirst die ganze Ewigkeit in der Hölle verbringen, wenn Du nicht respektierst was ich Dir jetzt sage.
Es ist nicht leicht in der Gnade zu leben, Versuchungen gibt es überall!
Viele denken, dass die Versuchung sich darin befinden: zu rauchen, zu trinken, zu essen, und was Sex betrifft. Nein es gibt hunderte weitere Sünden, das ist sicher! Es gibt tausend mehr Versuchungen. Wir haben nicht nur das 6. Gebote, wovon der Papst predigt, wir haben auch 9 weitere Gebote, angefangen mit dem 1. Gebot: NUR EINEN GOTT, NUR EINE KIRCHE, NUR EINEN GLAUBEN! Das ist das wichtigste Gebot, es ist das erste Gebot!
Du kannst den Sonntag nicht heiligen indem Du was falsch machst und ich sage Dir, die Neue Messe zu besuchen ist etwas falsches, wegen der Gründe die ich bereits gegeben habe und ich muss es nicht jetzt nicht wiederholen, im Gegenteil, ich werde es für den Moment abschließen damit Ihr die Gelegenheit habt, Fragen zu stellen! Stellt jetzt die Fragen, denn ich werde nicht mehr da sein, Montag bin ich weg. Viele verwechseln die Wertigkeit einer Messe mit der Gültigkeit der Messe. Vorsicht. Der Wert einer Messe ist unendlich und das ist nicht Subjekt unseres Gesprächs hier.
Gültigkeit meint: findet das Sakrament statt, ja oder nein. Wenn ich ein Kind mit Coca Cola taufe und nicht mit Wasser ist es ungültig. Messe mit Coca Cola ist ungültig. Gültigkeit behandelt die Frage ob sich eine Wandlung vollzieht oder nicht. Soll ich die Messe halten mit regulärem Weißbrot oder mit einem Brot ohne Hefe. Die Wandlung findet auch mit Weißbrot statt, aber ich begehe eine Sünde, denn mir ist das nicht erlaubt. Versteht ihr den Unterschied? Wieso ist die neue Messe illegal-gesetzwidrig-verboten, denn es ist gegen das göttliche Gebot und wieso, weil die Päpste und die Konzilien eine Veränderung der Liturgie ausgeschlossen (verboten) haben! Der Papst Leo XIII. der das wundervolle Gebet eingeführt hat und zwar am Ende der Messe, die drei Ave Maria, ein Salve Regina und das Erzengel Michael Gebet, gab er 1899 die Erlaubnis diese Gebete in Volkssprache zu beten. Das hat nicht die Kirche zerstört, aber das war ein Beginn.
Messgewand und Manipel
Niemand hätte mir im Jahre 1900 Recht gegeben, doch jetzt wissen wir dass das der Anfang war, denn zum ersten Mal, der Priester der noch sein Messgewand trug, aber zuerst müsst ihr wissen, wenn ein Priester die Taufe spendet oder bei der Hochzeit ist, trägt er kein Messgewand, kein Manipel sondern eine Stola und einen Mantel (auf englisch sagt man dazu Chormantel) und der Priester soll auch bei einer Predigt den Manipel ausziehen, denn die Messe wird durch die Predigt unterbrochen. In früherer Zeit wurde die Predigt sogar vor der Messe gehalten und ich tue das manchmal, aber die Predigt ist nicht Teil der Messe! Der Priester soll also sein Messgewand und sein Manipel ausziehen.
Gut, während der Messe ist es erlaubt das Messgewand zur Predigt an zu lassen, aber man muss den Manipel ausziehen um symbolisch zu zeigen, denn wie ich schon sagte, die Messe ist ein Sakrament und das Sakrament ist ein Zeichen, so musst Du auch auf das Äußere achten und zum ersten mal mit Leo XIII war es für ein Priester erlaubt, die Volkssprache zu verwenden, ohne das Messgewand auszuziehen! Das heißt er behielt sein Messgewand und die Manipel an und doch verwendete er auf einmal die Volkssprache (für diese Gebete) und Ihr wisst, was Volkssprach-Mundart-Fachjargon: Varnacular, bedeutet: profane Sprache. Die Messe, das Heiligste Sakrament, ist das Heiligste auf Erden und wenn Du für diese eine profane Sprache benutzt, ist es der Beginn des Endes!, es verändert auch die Bedeutung. Wenn Du die Volks-Landessprache, Fachjargon, für ein Sakrament benutzt, veränderst Du die Bedeutung des Sakramentes, ist das klar?"
Eine Gläubige stellt die frage: "Wie konnte der Papst, die vom Vatikan es erlauben, dass die Protestanten eine Neue Messe (für uns) entwerfen?"
Antwort: "Ich kann nur anhand der Geschichte antworten denn sonst würde ich eine Person richten, und zwar Papst Paul der VI., was ich aber nicht darf, da ich nicht weiß was ihn dazu motiviert hat. Annibale Bugnini, der die Neue Messe geschaffen hat, wollte eine protestantische Messe schaffen die man "ökumenische Messe" nennen wollte, was bedeutete: das alte aufgeben, für die anderen (für die nicht-Katholiken). Als Illustration wird es Dich interessieren, was das bedeutet: im Krieg in Bosnien, verkündete der Kardinal von Belgrad dem Papst: wie kommt das, dass die Orthodoxen sich um die Orthodoxen sorgen, die Moslems, um die Moslems, die Katholiken sorgen sich um alle außer um die Katholiken! Das ist "Ökumenismus"! Das war jetzt nicht der Erzbischof Lefebvre der das sagte, sondern der Kardinal aus Belgrad und das letztes Jahr! Das ist der "Ökumenismus" und seine Wirkung und das ist der Grund wieso die Neue Messe von den Protestanten geschrieben wurde. Annibale Bugnini wollte eine NOVUS ORDO MESSE, nicht um sonst, steht dieses Wort auf dem Dollarschein, Busch (Präsident der Vereinigten Staaten) will eine NEUE WELTORDNUNG und Bugnini wollte eine NEUE WELT DER NEUEN MESSORDNUNG!
Wieso hat es Paul der VI. erlaubt? Ich weiß es nicht!
Er sagte in der selben Rede 1964 es wird eine große Veränderung in der katholischen Kirche und meinte die Liturgie, und wenn man ihn fragte wie es kommt, gab er keine Antwort. Er war der Papst der geradezu die Kirche zerstörte und was er tat war, sich darüber zu beschweren, dass man die Kirche zerstört! Er war der Papst der ALLE Gebete in denen der Teufel vorkam, aus der Liturgie gestrichen hat und dann sagt er, dass der Rauch Satans in der Kirche eingedrungen ist.
Was sollst Du von solch einem Papst halten der so ist? Ich lasse Euch den Urteil, ich kann ihn nicht richten. Wir sind nicht daran interessiert zu wissen, wieso sie die Liturgie zerstörten, sondern daran Euch bessern zu lassen und aufzuklären, dass die Neue Messe verboten ist und Ihr an dieser nicht teilnehmen dürft. Das Dokument "Sacre Concilum" des II. Vatikanischen Konzils sagt aus, dass die lateinische Sprache als Sprache für die Liturgie beibehalten werden MUSS, das gleiche Dokument sagt, dass Du die Volkssprache benutzen kannst, wenn es die Bischofskonferenz zu der Du gehörst, das entscheidet! Oder sie waren Irre oder einfach nur kluge (schlaue) Leute, die dieses Dokument schrieben und ich glaube sie waren beides, abhängig davon wer es unterzeichnete. Denn wenn Du die Entscheidung der Bischofskonferenz lässt, wirst Du eine australische Kirche haben, eine Europäische Kirche, eine Amerikanische Kirche haben, später noch wirst Du dann eine Kirche von Louisiana haben, dann eine von Mississippi, dann hast Du eine Kirche des Nordens, eine des Südens, das ist das Resultat dessen, dass jeder Bischof für sich entscheidet, wie es bei ihm ablaufen soll. Im selben Dokumten, Artikel 2, 2 heißt es, dass die Ortsbischöfe eigene Entscheidung treffen dürfen und ich glaub in Paragraf 54, heißt es dass die lateinische Sprache eingehalten werden soll! Man muss kein Dokument akzeptieren, dass zweideutig ist! Paul VI sagte das selber, und zwar im Autorem Fidei! Ein Dokument, dasszweideutiges anzunehmen,  als eine Sünde verurteilt, indem er sagt: KEIN KATHOLIK MUSS JEMALS EIN ZWEIDEUTIGES DOKUMENT AKZEPTIEREN, DASS NICHT KLAR IST/SPRICHT UND NICHT DIREKT VERSTANDEN WIRD! Und der selbe Papst und das gleiche Dokument besagen, dass die Absicht eines Konzils ist, etwas zu klären, etwas klar zu stellen und nicht um Unklarheit - Doppeldeutigkeit - Mehrdeutigkeit zu schaffen, doch das zweite Vatikanische Konzil, klärt gar nichts! Paul der VI. war ein Häretiker bevor er Papst wurde, das weiß man, er blieb häretisch als er Papst war, er wollte die Kirche verändern und das lange noch bevor er Papst war und er änderte dann die Kirche, als er Papst geworden war. Er war als junger Priester ein Kommunist, half den jungen kommunistischen Studenten in Rom und übersetzte eines der schlimmsten Bücher dieses Jahrhunderts, dass ich gestern erwähnte. 
FRAGE: Zu welcher Messe sollte man denn gehen? Kann man zur Indultmesse gehen?
Antwort: Nein und dazu gibt es auch einen Grund, nicht weil es dort "nette" oder nicht "nette" Priester gibt, nein, der Grund ist, die Indultmesse findet unter der Bedingung, dass der Priester der diese liest, theoretisch oder auf Papier,  das II. Vatikanum akzeptiert. Er kann aber kein II. Vatikanum akzeptieren und katholisch zugleich sein! Es ist unmöglich und demnächst zeige ich euch wieso. Hier ein Beweis davon: Vatikan II sagt - ich zitiere das II. Vatikanum - DER GEIST CHRISTI VERWEIGERT DEN ANSTRENGUNGEN DER PROTESTANTISCHEN KIRCHEN NICHT DIE RETTUNG. Ich zitierte Dignitatis Humane Nummer 3. Das ist eine direkte Häresie gegen dem was Papst Eugen IV. 1442 im Konzil von Florenz festgelegt hat und man auch im Denziger findet, besagt:
niemand ist gerettet der dem römischen Pontifex nicht untersteht, auch nicht wenn dieser denkt er vergieße sein Blut für unseren Herrn! Heißt das nun, dass alle Protestanten in die Hölle landen? Nein, das heißt es nicht! Nur objektiv betrachtet können sie nicht gerettet sein. Heißt das, dass alle Japaner die keine Missionare bis 1500 nach Christus gesehen haben, deswegen in die Hölle kamen? Nein, das heißt es nicht. Ich weiß nicht was mit ihnen ist. Christus hat uns nicht alles gesagt. Jeder akzeptiert täglich im Alltag, dass er unter jemandem arbeitet der einem nicht alles sagt, da es Dinge gibt die Top Secret (streng geheim) sind, außer wenn es um Theologie geht, da wollen alle alles wissen, das ist aber nicht möglich! Wir wissen nicht was aus einem ehrlichen Japaner wird, der sein Leben lang die Wahrheit finden wollte aber nie das Glück hatte einen katholischen Priester zu treffen.
Ich weiß es nicht! Die Kirche verkündet einen objektiven Urteil! Ich habe Euch schon den Unterschied mitgeteilt von Subjektiv und Objektiv! Die erste emotionale Reaktion mag sein: "Was? Nur wer katholisch ist und alles glaubt was der Papst sagt geht nicht in die Hölle? Alle anderen komme in die Hölle?" Das sage ich nicht, sondern: objektiv betrachtet ist es so und objektiv betrachtet HABEN WIR NUR EINE KLEINE CHANCE DORT NICHT HINZUKOMMEN, WENN WIR NICHT AUFPASSEN UND NICHT IM STAND DER GNADE BLEIBEN! Aber subjektiv: kenne ich nicht Dein Gewissen, ich kenne nicht Deine Seele, ich kann es nicht sagen. Das ist das Problem mit dem II. Vatikanum, das aussagt, dass die Protestanten mit mit protestantischen Mühe, in den Himmel kommen können (wegen ihrer protestantischen Mühe) und bla, bla, bla.
Durch eine außerordentliche Aktion Gottes, kann auch der Protestant es schaffen in den Himmel zu kommen, wenn es so stünde, o.k, es ist nicht falsch, aber so steht es da nicht. Doch das II. Vatikansiche Konzil sagt aus, dass: die Mühe; das Bemühen der protestantinischen Kirchen Rettung somit Rettung bringt! Das ist eindeutige Häresie!
Du hast nicht die Erlaubnis Häresien anzunehmen und deswegen kannst Du das II. Vatikansiche Konzil nicht annehmen und deswegen bin ich nicht mit dem Priester einverstanden der die alte Messe liest und doch sagt: dass das II. Vatikanum gut ist! Deswegen ist es besser zur FSSPX Messe zu gehen, da sie das II. Vatikanum ablehnen und weil sie gegen die Zitate der Päpste sind, die das II. Vatikanum zitieren (P.S Die FSSPX behauptete 2012 jedoch, dass das II. Vatikanum zu 95% gut sei und akzeptable. Als Dr. Gregory Hesse diesen Vortrag hielt war es viele Jahre vor 2012).
Und erlaube Dir niemals die hl. Kommunion in der Hand zu empfangen! Wenn Du es vermeiden kannst zu einer Indultmesse zu gehen, oder der Messe von St. Peter, gehe zur Messe der FSSPX. Wie auch immer, wenn in der Indultmesse der Priester Deinen Glauben nicht gefährdet, er nicht gegen den Glauben predigt und Dir nicht von den Herrlichkeit des II. Vatikanums erzählt und diese Messe bei Dir um die Ecke ist während die (der SSPX) anderthalb Stunden von dir entfernt ist, dann gehe dorthin. Erinnere Dich jedoch an dem was ich Dir gesagt habe, erinnere Dich an meine Warnung und abonniere den Angelus, ich meine es ernst. Fragen.
Frage: Wieso erlaubt Gott all das im Vatikan?
Antwort: Denn der Teufel ist effizient: tüchtig, leistungsfähig und er hat eine Menge brauchbare Idioten die ihm dienen. Erinnert Ihr Euch daran was Lenin über die nützlichen Idioten sagte?
Lenin sagte: der Westen wird das Seil kaufen gehen, mit dem wir es erhängen werden!!
Er sprach über die nützlichen Idioten, und meinte die Kommunisten im Westen, die dem Kommunismus zu seinem Sieg verhelfen... Schaut Euch den Mausoleum von Lenin an, es ist der alte Tempel des Baals von Babylon, ein satanischer Gott. Der Teufel arbeitet mit 3 Arten von Menschen:

  1. Die immer netten und naiven Leute, die sagen: "Ah, wenn es der Papst ist (sagt), dann kann er nicht falsch liegen! Wenn sich dann morgen der Papst die Haare grün färbt, färbe ich mir meine Haare grün, denn es erinnert mich an den heiligen Patrick!" 
  2. Die anderen wären diejenigen, die sich einen Dreck um etwas scheren, diese sind die nützlichen Idioten!
  3. Und dann hast Du die Leute die zerstören wollen! Das sind sehr oft Satanisten. 

Unglücklicherweise muss ich sagen, dass ich eine zweifelhafte Ehre hatte mindestens 45 Kardinäle in Rom kennen gelernt zu haben, mich mit ihnen getroffen und mit ihnen geredet zu haben und glaubt es mir, sie sind Idioten! Viele von ihnen! Sie wissen nicht,  was los ist, denn sie wollen es nicht wissen! Ich kenne ein Kardinal, es wird hier aufgezeichnet, deswegen nenne ich nicht seinen Namen, dieser ist intelligent, gelehrt, nett, fromm, guten Willens, aber sobald Du mit ihm über das II. Vatikanum sprichst, verliert er seine Logik, seine Argumente werden verwirrt, zusammenhangslos und auf der anderen Seite ist er eine intelligente Person. Diese Leute haben eine Gehirnwäsche erhalten! Sieh die Struktur des Gehorsams! Die Feinde der Kirche in den 1930gern und 1940gern und 1950gern, hatten 30 Jahre zur Verfügung, die katholischen Kleriker zum militärischen Gehorsam zu drillen, zu schleifen und zu dressieren. Im Militär hast Du eine andere Andere Art des Gehorsams denn meistens befasst man sich da nicht mit den ewigen Gesetzen.
Ein Offizier wird niemals einem sagen, er soll seine Frau erschießen oder in der Messe ein Sakrileg begehen! Du hast nicht mit dieser Art von Problem umzugehen. Du hast es mit dummer Bürokratie zu tun und schlechter Strategie, und Dinge wie diese. Doch in der Kirche hast Du mit wichtigeren Dingen zu tun! In der Kirche kannst Du nicht auf der Basis militärischem blinden Gehorsams arbeiten Du musst auf der Basis eines verantwortungsvollen Gehorsams und eines strukturellen Gehorsams arbeiten. Wahrer Gehorsam folgt dem höheren Befehl. Wenn der Oberbefehlshaber der Streitkräfte der USA der Präsident ist und wenn dieser sagt, wir machen jetzt Krieg gegen Kanada, da kann der Offizier nicht sagen: Ich werde es nicht tun! Außer es ist ein niederträchtiger und bösartiger Angriff gegen unschuldige Menschen und das Gesetz Gottes spricht dagegen, und das Gesetz der Kirche ist dagegen, in welchem Fall der Offizier NEIN sagt. Dann bist Du ein Hofmarschall? St. Thomas Morus war ein Hofmarschall, bei seinem Kaiser, seinem König Heinrich der VIII., denn er wollte keine Seite unterzeichnen gegen die Kirche und die Ehe. So wenn ein Priester Ja sagt und gegen sein eigenes Gewissen handelt aber weil er durch den Gehorsam gebunden ist, hat seine Position und die Theologie nicht verstanden, er hat das Priestertum nicht verstanden. Der Gehorsam des Priesters muss als erstes unseren Herrn Jesus Christus und der Tradition gelten und wenn mein Papst Johannes Paul II. etwas gegen die Tradition sagt, werde ich nicht gehorchen!
Denn ich gehorche unserem Herrn und der Kirche! Und wenn mein Bischof mir sagt: Pater Hesse, Sie werden die Neue Messe lesen, werde ich sagen: Ihre Exzellenz, das werde ich nicht tun, da Gott das nicht will! Und wenn er mich fragen sollte: Haben sie denn eine Privatoffenbarung gehabt? Werde ich antworten: Ja, die Tradition der Kirche und Ihre Vorgänger! 
Und das ist die Antwort! Der Erzbischof Lefebvre wurde gefragt, wieso sein Name nicht mehr im Päpstlichem Jahrbuch steht, wo wir alle Namen der Bischöfe haben, er sagte dazu: Ich weiß es nicht und es ist mir auch egal, ich bin nur daran interessiert dass mein Name im Buch des ewigen Lebens erscheint! Das ist die Antwort eines Menschen der Glauben hat und der keine Karriere machen wollte. Ich habe kein Interesse daran, dass mich mein Bischof mag, ich habe Interesse daran, dass unser Herr mich mag! Er liebt mich immer und für immer, doch er mag mich, wenn ich ein Leben in der Gnade führe. So habe ich daran Interesse ein Leben in der Gnade zu führen, ich bin daran interessiert wenn ich dem Willen Gottes folge der sich anhand der Tradition manifestiert und anhand der 260 Päpste und nicht der letzten 3 Päpste und wenn die letzten 3 Päpste mich dazu führen wollen etwas zu tun, was all den anderen 260 Päpsten widerspricht, werde ich den drei Päpsten nein sagen, und ich befinde mich im perfektem Gehorsam! Weitere Fragen?

Ihr jungen Leute, Ihr habt keine Fragen darüber? Ihr glaubt alles und versteht alles was ich gesagt habe? Ich würde mindestens diese eine Frage von Euch erwarten: Heißt es, dass alle meine Freunde, die die neue Messe besuchen, in Sünde sind? Nein, aber Du musst versuchen sie zu bekehren. Solange sie es tun mit guter Absicht, ist es deren Priester der bezahlen wird für die Sünde die diese Leute begehen, nicht diese armen Menschen. Du und ich wir wurden früher von diesen Häretikern unterrichtet, sie sagten uns dass das alles in Ordnung sei, dass alles gut sei und als Du diesen Priestern vertrautest, gingst Du verloren. Wenn Du bis vor kurzem oder bis gestern die Neue Messe besuchst hast, wird der Priester für Dich zu leiden haben, nicht Du. Priester haben eine große Verantwortung und ich weiß ganz genau, wenn ich Euch hier etwas falsches sage, im letzten Gericht werde ich es abbekommen, nicht Ihr. Erinnert euch daran, jetzt wurden Ihr aufgeklärt!
Das was Ihr zumindest tun sollt, forsche selber mal nach über das was ich erzählt habe, schau nach ob Du mir trauen kannst. Wenn Du der Meinung bist mir nicht trauen zu können, sei vorsichtig, ich habe Dich informiert! Dabei zitierte ich die Päpste und nicht Hans Küng und Karl Rahner! Ich habe keine Menschen zitiert die nicht mit einem guten Ruf in der Kirche sind. Ich zitierte 200 Päpste, ich zitierte ein Konzil und ich zitierte die Dogmen, so könnt Ihr nicht so einfach das was ich heute gesagt habe, zur Seite legen.

Den ersten Teil verpasst? Dann klicken Sie>  hier! 



Ein weiterer Satz von Dr. Gregory Hesse, was die Volkssprache in der Messe betrifft: 
  • Die Übersetzung eines Sakralen Textes (Latein) in Volkssprache ist immer ein Sakrileg!



Beliebte Posts aus diesem Blog

Wieso sieht die Audienzhalle in Rom wie eine Schlange aus?

Körpersprache: der Papst ordnet sich den Illuminaten unter! "Satan muss im Vatikan regieren. Der Papst wird sein Sklave sein"!

Im Jahr 2017: Jubiläum für 100 Jahre Fatima, der erwartete "Messias" der Juden und der Dritte Weltkrieg! Unsere Rettung? MARIA!