SKANDAL! Kardinal Danneels wollte, dass das Abtreibungsgesetz unterschrieben wird und der Papst wählt ihn als "Familienexperten"!


"Wo ich nicht mehr den Glauben habe, auch nur in einem Punkt, 
gehöre ich nicht mehr zur Kirche!" 
Erzbischof Lefebvre

Kardinal Kasper und Kardinal Danneels



Rom ist von allen guten Geistern verlassen!
Kardinal Danneels war es, der König Baudouin zu überzeugen versuchte das Abtreibungsgesetz zu unterschreiben - und er wurde als Familien-"Experte" von Papst Franziskus gewählt!


Pro-Life Königin Fabiola, Papst Johannes Paul II, König-Baudouin (Danneels geht hinter ihnen)


Zwei belgische Politiker geben zum ersten Mal offen zu, dass Kardinal Godfried Danneels versucht hat, König-Baudouin zu überzeugen, das Recht auf Abtreibung im Jahr 1990 zu unterzeichnen...  [mehr].  

Der ehemalige Politiker Philippe Moureau (PS, Parti Socialiste) und Mark Eyskens (CVP, flämischer Christdemokrat) sagten das in eine Dokumentation für den flämischen Rundfunk VTM am 6. April 2015.
(http://nieuws.vtm.be/binnenland/135916-25-jaar-abortuswet-boudewijn-onder-druk,um 2:05). Nach VTM wollte es Kardinal Danneels nicht kommentieren!

Im Jahre 1990, unterzeichneten die 14 Mitglieder der belgischen Regierung (eine Koalition die von CVP-Premierminister Wilfried Martens geführt wird) eines der liberalsten Abtreibungs- Rechnungen (Gesetzesentwurf) in der Welt. König Baudouin, ein frommer Katholik, weigerte sich, dieses Gesetz in Kraft zu setzen, und wurde zeitweise fiktiv für "arbeitsunfähig" erklärt, so dass die Regierung dieses Gesetzesentwurf als Gesetz umsetzte.


Danneels, tollwütig liberal und einer der bekannten Pädophilen-Bischof-Beschützer, wurde die persönliche Wahl von Papst Franziskus für die 2014 Familiensynode.



***

Diese Nachricht kommt zu einem Zeitpunkt, wo der Einfluss von Kardinal Danneels in der katholischen Kirche größer ist als je zuvor. Nach Angaben der flämischen Zeitung De Standard (2015.04.04), ist Danneels (81) heute mehr in Rom zugegen, als in der Zeit als er Erzbischof von Mecheln-Brüssel war. Im nächsten Monat wird der Erzbischof André-Joseph Léonard dem Papst seinen Rücktrittsschreiben überreichen, da er 75 wird. Nach De Standaard, sind zwei fortschrittlichen Kandidaten von Kardinal Danneels im Rennen um der neue Erzbischof zu werden: Bischof Johan Bonny Antwerpen (mehr über ihn hier) und Bischof Jozef De Kesel von Brügge (mehr über ihn hier). Andere Namen sind Mgr. Léon Lemmens (Weihbischof von Mechelen-Brüssel) und Mgr. Jean-Pierre Delville (Bischof von Lüttich), beide sind mit der multireligiösen San Egidio Gemeinschaft verbunden.


Ganz unten folgt das original von Rorate Caeli auf englisch.

***

Godfried Danneels

Weitere Auskunft über Kardinal Daneels !

Das "Team von Bergoglio" und das Konklave 2013. Ein weiterer Zeuge spricht.

Das "Team Bergoglio", der Rücktritt von 2013 und das Konklave

Am 21. November und zwar zwei Tage vor dem Bericht des Sunday Telegraph und vier Tage bevor das Buch „The Great Reformer“ in den Buchhandel kam, wurde der Autor Ivereigh von Papst Franziskus empfangen. Der Brite überreichte dem Papst ein Exemplar der Biographie. Ivereigh stellt die Gültigkeit der Papstwahl nicht in Frage sondern lässt immer wieder seine große Sympathie für Papst Franziskus erkennen. Über Twitter verbreitetet er stolz ein Foto, wie er dem Papst sein Buch überreicht. Ivereigh gehört nicht zum Kreis der Papstkritiker. Es sind zehn Tage vergangen und das Buch droht für beide ein unangenehmes Problem zu werden.

John Bingham veröffentlichte im Sunday Telegraph seinen Vorbericht zur Bucherscheinung.
Er enthüllte den heiklen Teil der Bergoglio-Apologetik: Demnach organisierte sich nach der Rücktrittsankündigung durch Papst Benedikt XVI. eine Gruppe europäischer Kardinäle zur Durchsetzung eines ihnen genehmen Kandidaten. 
Das „Team Bergoglio“, wie es der Autor Ivereigh nennt, bildeten die deutschen Kardinäle Kasper und Lehmann, der Flame Danneels und Ivereighs ehemaliger Arbeitgeber, der Engländer Murphy-O’Connor. 
Das „Team“ habe hinter den Kulissen im Stillen, eine regelrechte Wahlkampagne für den Erzbischof von Buenos Aires organisiert. Es ist eine brisante Enthüllung, weil das Gesetz der Kirche jede Form von Wahlabsprachen und Kampagnen verbietet! Vor allem in dem Teil, wo Ivereigh behauptet, Kardinal Jorge Mario Bergoglio sei eingeweiht gewesen und habe ausdrücklich seine Zustimmung gegeben, ist gefährlich. Damit steht eine große Frage im Raum: Wenn das alles stimmt, ist die Wahl von Papst Franziskus ungültig. Man muss bezweifeln, dass die kirchenrechtlichen Bestimmungen eingehalten wurden. Rorate Caeli bringt eine weitere Info:

1. Murphy O'Connor offenbarte in einem exklusiven Interview mit der Herald vergangenen September: "Alle Kardinäle haben zwei Tage nach seiner Wahl, ein Treffen mit ihm in der Halle des Segens gehabt. Wir alle gingen einer nach dem anderen und er begrüßte mich sehr herzlich. Er sagte etwas wie:.. 'es ist deine Schuld. Was hast du getan? "


2. In der streng formulierten apostolischen Konstitution von Papst Johannes Paul II im Jahr 1996: "Die wahlberechtigten Kardinäle müssen es auch weiterhin unterlassen jede Art von Vertrag, Vereinbarung, Zusage oder andere Verpflichtung jeglicher Art einzugehen, die dazu verpflichten könnten einer oder mehreren Personen ihre Stimme zu geben oder sie zu verweigern. Wenn dies tatsächlich geschehen sollte, auch unter Eid, bestimme ich ein solches Engagement, für null und nichtig, und dass niemand verpflichtet ist, es zu beobachten und ich verhänge die Strafe der Exkommunikation auf, die latae sententiae (Tatstrafe) denen die gegen dieses Verbot verstoßen. Es ist jedoch nicht meine Absicht den Meinungsaustausch über die Wahl zu verbieten, in der Zeit der Sedisvakanz. Den Kardinälen verbiete in gleicher Weise vor der Wahl, auf irgend eine Bestimmung einzugehen oder sich einvernehmlich auf eine bestimmte Vorgehensweise zu verpflichten, wenn einer von ihnen zum Papst erhoben werden sollte. Diese Versprechen, wenn man diese auch abgelegt haben sollte, auch wenn unter Eid, erkläre ich für null und nichtig. "


3. Denken Sie daran ....
Vatikan Tagebuch / "Ich folge Deinen Kardinäle gebeten"
Die Verengungen des Pre-Konklave auf die Governance von Franzisus. Abkommen verbunden mit der Wahl eines Papstes sind illegal und ungültig. Aber die aktuelle Praxis kommt dem sehr nahe.
_______________________
P.S Der frühere Kardinal Bergoglio ist der aktuelle Bischof von Rom, das haben wir nie geleugnet, im Gegenteil. Aber, wie wir in unserem letzten Post, darauf hinweisen, gibt es eine ganze Welt die auf die ehrliche investigative Berichterstattung über die Krise der 2011-2012 wartet, die zum Rücktritt im Jahr 2013 geführt hat, die Faktoren und Elemente und die Menschen, und das Pre-Konklave und Konklave, die an sich schon zum Rücktritt führen. Dies wird nicht verschwinden, sondern exponentiell werden die Zweifel wachsen.

Englisch -von Rorate Caeli

Cardinal Danneels (family "expert" chosen by Francis) tried to convince King Baudouin to Sign Abortion Law - and shocking news of Brussels succession

Two Belgian politicians admit for the first time openly that Cardinal Godfried Danneels tried to convince King Baudouin to sign the law on abortion in 1990. Former politicians Philippe Moureau (PS, Parti Socialiste) and Mark Eyskens (CVP, Flemish Christian Democrats) said this in a documentary for the Flemish Broadcasting Corporation VTMon April 6, 2015 (http://nieuws.vtm.be/binnenland/135916-25-jaar-abortuswet-boudewijn-onder-druk, at 2:05). According to VTM, cardinal Danneels did not want to comment.

In 1990, the 14 members of the Belgian Government - a coalition led by CVP-Prime Minister Wilfried Martens, signed one of the most liberal abortion bills in the world. King Baudouin, a devout Catholic, refused to sign this bill into law, and was temporarily considered fictitiously "incapacitated" so that the government could have the bill turned into law.

Danneels, rabid liberal and a known pedophile-bishop-protector, was picked by Pope Francis as one of his personal choices for the 2014 Family Synod.


***
News comes out at a time the influence of Cardinal Danneels in the Catholic Church is bigger than ever. According to the Flemish newspaper De Standaard (04/04/2015), Danneels (81) is nowadays more in Rome than when he was as archbishop of Mechlin-Brussels. Next month, archbishop André-Joseph Léonard will have to present his resignation letter to the Pope, when he becomes 75. According to De Standaard, two progressive ’poulains’ of cardinal Danneels are in the running to become the new archbishop: bishop Johan Bonny of Antwerp (more about him here) and bishop Jozef De Kesel of Bruges (more about him here). Other names are Mgr. Léon Lemmens (auxiliary bishop of Mechelen-Brussel) and Mgr. Jean-Pierre Delville (bishop of Liège), both linked to the multi-religious San Egidio Community.







Beliebte Posts aus diesem Blog

Wieso sieht die Audienzhalle in Rom wie eine Schlange aus?

Körpersprache: der Papst ordnet sich den Illuminaten unter! "Satan muss im Vatikan regieren. Der Papst wird sein Sklave sein"!

Im Jahr 2017: Jubiläum für 100 Jahre Fatima, der erwartete "Messias" der Juden und der Dritte Weltkrieg! Unsere Rettung? MARIA!