Wieso sieht die Audienzhalle in Rom wie eine Schlange aus?


Wieso sieht die Audienzhalle in Rom wie eine Schlange aus?


Im Jahr 1964 ernannte Papst Paul VI Pier Luigi Nervi, ein Audienzraum für eine Papstaudienz am Rande der Vatikanstadt, in einer Charge aus der Sakristei des Petersdoms und auf der Piazza San Pietro zu bauen. Die Arbeiten begannen 1966 und am 30. Juni 1971 wurde dieses Gebäude eingeweiht, siehe Wiki.

Paul VI ist der Papst, der das Zweite Vatikanische Konzil zum Abschluss gebracht, das Konzil, das ein "Wendepunkt" in der Kirche geprägt hat. Einige Katholiken haben eine kritische Meinung Papst Paul VI, wie auch seinem Vorgänger Johannes XXIII, gegenüber. Aber betrachten wir das Gebäude, dass Papst Paul VI veranlasste zu bauen und in der die Papstaudienz stattfindet ...[mehr]. 
Von oben hat es Ähnlichkeit mit Schlangenhaut? Das kann man nicht genau sagen, aber im Gebäude sehen wir...

eine große Ähnlichkeit mit der Schlange. Wieso hat man diese Aula architektonisch als Schlange gebaut, so dass die Besucher quasi zur Schlage müssen um sich so dem Papst und Christus zu nahen? 


Es wird aber noch satanischer!

Wenn wir auf die Details eingehen, wird es hier in der Audienzhalle noch satanischer (und freimaurerisch). Neben der Fenster in Form von Augen und über das schuppige Dach können wir sehen, dass die Bühne ein offener Mund mit Zähnen zu sein scheint (die beiden etwas schiefen Säulen, links und rechts von der Bühne platziert), und das schlimmste kommt noch: die Zunge! Der Durchgang zwischen den Sitzen bildet die Zunge, die aus der Mitte des Mundes kommt! Man zeigt uns quasi eine Jesus Figur als Attraktion damit es uns anzieht und wir näher kommen und derjenige der uns quasi anzieht ist der Papst, der sich eigentlich ein Sprachrohr Christi sein sollte... stattdessen öffnet sich da einem der Mund der Schlage? Was hat dieses Kunstwerk, dieser Bau zu bedeuten? Was will man uns damit sagen oder besser gesagt, was haben sich diejenigen, die sich für solch ein abscheulich hässliches Gebäude entschieden haben, dabei gedacht?

Hier einige Informationen des Mannes der diese Vatikan Schlange erschaffen hat. Auch auf Wikipedia lesen wir, dass diese Figur des Pier Luigi Nervi:
durch das faschistische Regime benutzt wurde, um den "Fortschritt" zu propagieren und schlug vor, es in der Öffentlichkeit als Idol anzubieten, so dass seine Werke auch denen bekannt wurden, die kaum die Namen der großen Meister der Renaissance kannten.
Von 1953 bis 1958 war er für die Umsetzung der UNESCO-Zentrale in Paris verantwortlich. Für alle die es nicht wissen, die UNESCO ist der kulturelle Arm, der gewünschten Freimaurer-Weltregierung.

Interessant ist auch die Form der Kirche St. Kaspar del Bufalo von Rom, im Viertel Tuscolano, in Rocca di Papa. Aber zurück zur Audienzhalle!
Ratet mal was sich in der Mitte - da auf der Bühne- im Mund der Schlange - befindet! 


Hier auf dem Foto, im Maul der Schlange - die uns die Heilige Schrift in Genesis als Luzifer vorstellt, ist Christus, ist Gott! Ist das nur Zufall oder ist das ein Seitenhieb der Freimaurer, besser gesagt, eine geplante und durchgesetzte Beleidigung Gottes? Oder eine Warnung?

Einige gnostische Sekten verehrten die Schlange. Sie betrachteten die Schlange nicht als Verführer, die Adam und Eva zu sündhaftem Verhalten verleitet hat. Vielmehr betrachteten sie die Schlange als einen Befreier, der Adam und Eva Erkenntnis gebracht hatte indem er sie überzeugte, vom Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen zu essen und dadurch vollkommen Mensch zu werden.
Über die Gnostische Sekte die es in unserer Katholischen Kirche gibt, siehe hier!  






Beliebte Posts aus diesem Blog

Körpersprache: der Papst ordnet sich den Illuminaten unter! "Satan muss im Vatikan regieren. Der Papst wird sein Sklave sein"!

Präsident Putin warnt vor einem Atomkrieg! Nicht nur München und Berlin in Gefahr!