Bischof Faure bei der Segnung des Priesterseminars und zur Begrüßung der Seminaristen! Eine Predigt mit Übersetzung



Das ist der Weg Gottes!

Es folgt die deutsche Übersetzung der Predigt

Das ist der Weg Gottes, oder um zu Gott zu gelangen.
Und wenn Du Gott sehen willst, ist es unser Herr Jesus Christus, seine Handlungen, seine Leiden.
Die Mittel sind die Sakramente, die Er eingeführt hat, für das ewige Leben. In der modernen Welt, ist nur eine Sache verboten; über Gott zu sprechen und von Gott zu hören...
Alle Heilgen werden dargestellt mit einem Kreuz. Unser Herr Jesus Christus offenbart uns, den Wert und die Würde, aus denen ihr die Seele des Menschen erheben könnt, der menschlichen Natur. Alle Heiligen haben die Prüfung bestanden! Gott selber wurde Mensch um uns den Glauben, die Hoffnung und die Liebe zu geben!..(mehr). 
Als wahrer Mensch schenkt Er sich uns. Er hat allen Heiligen ein perfektes Beispiel an allen Tugenden gegeben. Wahrer Gott. Er hat uns von der Neigung zum Egoismus und von dem Übel geheilt. Meine Liebe Freunde, wieso seid ihr in dieses Priesterseminar eingetreten? Um wie die 12 Aposteln, zu lernen und das Leben unseres Herrn nachzuahmen. Von diesem Mysterium aus, vor allem dem Geheimnis des Kreuzes und um den Gläubigen zu antworten, unsern Herrn nachzuahmen, um sie zu retten und ihnen den Weg zum Himmel zu zeigen. Wie der Heilige Pfarrer von Ars!
Unser Herr gibt seinen Aposteln den Auftrag, in die ganze Welt hinaus zu gehen und zu predigen. Predige allen Geschöpfen, das Evangelium. Diejenigen die glauben und sich taufen lassen sind gerettet, diejenigen die nicht glauben, werden verurteilt.
Was von unseren Herrn Jesus Christus verurteilt wird, ist die Religionsfreiheit, es beansprucht das Recht darauf, nicht zu glauben; was wiederum ein Freiheitsverlust ist. Nachdem sie geredet haben, sagt uns der heilige Markus, ist unser Herr zum Himmel aufgestiegen und setzte sich zur Rechten Seines Vaters. 

 Mk 16:19 Nachdem der Herr Jesus zu ihnen geredet hatte, 
wurde er hinaufgenommen in den Himmel und setzte sich zur Rechten Gottes.
Mk 16:20 Jene aber gingen hin, predigten überall, und der Herr wirkte mit ihnen 
und bekräftigte das Wort durch die Zeichen, die dabei geschahen. 


Und die Aposteln setzen die Mission unseres Herrn Jesus Christus fort, mit Zeugnis der Wahrheit.
Und die erste Wahrheit ist, dass Dein Gott der König des Universums ist, er ist König der Nationen, die Nationen sollen ihn anbeten, oder zugrunde gehen. Monseigneur Lefebvre in seinem spirituellen Testament sagt er uns: "Nur eine Sache ist Notwendig für die Fortsetzung unserer katholischen Kirche, ganz katholische Bischöfe ohne Kompromisse mit den Irrtum!
Die katholische Priesterseminare gründen, in denen junge Aspiranten sich von der Milch der wahren Lehre ernähren, die unseren Herrn Jesus Christus im Zentrum der Intelligenz stellen, des eigenen Willens und des eigenen Herzens stellen: einen lebendigen Glauben, eine Tiefe Liebe und die grenzenlose Hingabe wird sie mit unserem Herrn vereinen. Sie werden die Gläubigen bitten, wie es der heilige Paulus sagt, für sie zu beten, so dass sie vorankommen in der Wissenschaft und Weisheit des Mysteriums Christi, in dem sie alle göttlichen Schätze finden."
Er wünscht Bischöfe die keine Kompromisse mit den Irrtümern des II. Vatikanischen Konzils eingehen. Bischöfe die sich vorbereiten den gekreuzigten Jesus Christus zu predigen,  wie es der der heilige Paulus  dem heiligen Timotheus sagt, predige das Wort, tritt dafür ein, es sei gelegen oder ungelegen. In der Diskussion mit den vereinigten Staaten sagte der Papst  Franziskus kein einziges Mal den Namen unseres Herrn. Er hatte viele Gelegenheit dazu es zu tun. Seine Exzellenz Lefebvre sagte, fern vom modernen und liberalen Rom, es ist ein Baum der Zerstörung, durch unseren Hern Jesus Christus und der Göttlichen Vorsehung, die Gnade vermitteln des katholischen Episkopats,
mit dem Ziel, dass die Kirche und der katholische Priester, bestehen bleibt, zur Ehre Gottes und Rettung der Seelen! Um Christus Trost zu sein, bleibt standhaft im Glauben!
Jetzt sind es aber gerade drei Bischöfe der Bruderschaft unseres Gründers, die gerade jetzt ökumenische Bischöfe in den Seminaren empfangen, denen man erlaubt hat den Seminaristen zu predigen über eine konziliare Wiedereingliederung! Seine Exzellenz Erzbischof Lefebvre nannte sie Antichristen. 
Also danken wir am heutigen Fest der heiligen Therese vom Kinde Jesu, allen die es ermöglicht haben dieses Seminar zu eröffnen, die Söhne des heiligen Dominikus, von Avrillé und allen Wohltätern, den Heiligen Michael, demjenigen der uns mit diesem Haus versorgt hat und natürlich unseren Herrn, der diesen jungen Männern die Gnade geschenkt hat, auf Seinem Ruf zu antworten. Gnaden haben Sie erhalten, alle Gnaden von unserer lieben Frau Maria.



“Une seule chose est nécessaire pour la continuation de l'Eglise catholique: 
des évêques pleinement catholiques, sans aucune compromission avec l'erreur, 
qui font des séminaires catholiques, où des jeunes aspirants pourront se nourrir 
au lait de la vraie doctrine, mettront Notre Seigneur Jésus-Christ au centre 
de leurs intelligences, de leurs volontés, de leurs cœurs; une foi vive, 
une charité profonde, une dévotion sans bornes les uniront à Notre Seigneur
; ils demanderont comme Saint Paul que l'on prie pour eux, 
pour qu'ils avancent dans la science et la sagesse du 
« Mysterium Christi » où ils découvriront tous les trésors divins.(…) 
Le concile c'est l'ignorance de Jésus-Christ et de son Règne. 
C’est le mal des mauvais anges, c'est le mal qui est le chemin de l'enfer ».
Monseigneur Marcel Lefebvre







Beliebte Posts aus diesem Blog

Wieso sieht die Audienzhalle in Rom wie eine Schlange aus?

Körpersprache: der Papst ordnet sich den Illuminaten unter! "Satan muss im Vatikan regieren. Der Papst wird sein Sklave sein"!

Im Jahr 2017: Jubiläum für 100 Jahre Fatima, der erwartete "Messias" der Juden und der Dritte Weltkrieg! Unsere Rettung? MARIA!