"Gott möge Euch trösten...!" 2015 Die Kirche und die vielen Christen in großer Bedrängnis! Der Abriss der Kirche


Der Abriss der Kirche!

Custos Sancto Blog macht mit dem posten eine Pause. Beten wir und bleiben wir treu! Ganz egal was kommen mag! Bleiben wir katholisch und verlassen wir nicht unseren Herrn, der erneut gekreuzigt wird und sich freut wenn wir ihn trösten, wenn wir bei ihm sind am Fuße des Kreuzes, für die Wahrheit kämpfen, diese vertreten und verbreiten, sei es gelegen oder ungelegen und unser Leben ganz Gott schenken. Wir möchten nicht fortlaufen, auch wenn wir mit ansehen wie die Kirche dabei ist zusammenbricht, wir wissen doch dass die Kirche nie untergehen wird. Es wurde uns versprochen und die Kirche und Petrus werden nicht untergehen Mt 16,18.

Denken wir auch an die Prophezeiung der Seligen Anna Katharina Emmerick.....[mehr]. 

Sie sah wie die Kirche abgerissen werden würde.
Sie sah wie man dort eines Tages nicht mehr die Heilige Dreifaltigkeit anbeten wird, sondern die vielen Götzen diverser Glaubenskulturen!Dämonen! Eine Welteinheitskirche?
Eine Kirche ohne Gott! Denn Gott ist dreifaltig und katholisch! Was Papst Franziskus in der ganzen Kirchengeschichte, als erster Papst es abgestritten hat. Beten wir für ihn denn er braucht dringend Gebet! 
Doch die Selige sah, dass die wahre Kirche Gottes, quasi hinter den Mauern der einzustürzenden Kirche und in der Wüste aufgebaut wird (das heißt wahrscheinlich, ganz verborgen und "unauffällig", also nicht im Zentrum der Aufmerksamkeit wie es Rom ist)... Die Kirche wird wunderschön und majestätisch glänzen und ich bin fest davon überzeugt, dass die Seelen die der liebe Gott an sich ziehen will, seine Kirche finden werden, denn er findet sie! Ganz egal wo sie sind, Christus macht sich auf, dass verlorene Schaf zu finden und nach Hause zu holen! 
Beten wir für die Seelen, für die vielen für die Christus am Kreuze starb, damit sie ewiges Leben haben!
Dann gibt es die Botschaft der lieben Gottesmutter Maria in La Salette, sie weinte und teilte uns mit, dass Rom den Glauben verlieren wird und Sitz des Antichristen wird... Aber wenn wir standhalten, wenn wir treu bleiben, beten, die Sakramente empfangen und sei es die geistige Kommunion, dann werden wir nicht verloren gehen. Gott liebt uns! 
Es folgt heut der weitere Abriss der Kirche in Rom und von Rom aus die der Diözesanen Kirchen, somit die Weltweite Zerstörung der Kirche, womit der Familie und mit ihr der Gesellschaft, eine tiefere Wunde geschlagen wird... Satan will ihr den Todesstoß verpassen. Christus wird gekreuzigt. Tun wir Buße, beten wir, lehren wir die Wahrheit! Jeden Menschen ermahnen wir, und jeden Menschen belehren wir in aller Weisheit. Mögen sie nicht den Irrlehrern Roms und die der diversen Diözesen folgen, sondern die wahre gesunde katholische Lehre, unsere Religion studieren, lieben und alles ablehnen was ihr widerspricht
Bleiben Sie katholisch!

EINE HEILIGE KATHOLISCHE KIRCHE, 
die der mystische Leib unseres Herrn Jesus Christus ist, wird zerrissen an Leib und Seele... Jetzt wird es diverse "Kirchen" geben, mit eigenen "Vorlieben und Gesetzen"... Ein Babel!
Halten wir uns an die überlieferte Lehre unserer heiligen Kirchenväter! 
Bleiben wir katholisch! Verlassen wir nicht unseren Herrn uns seine Kirche sondern bleiben wir treu, verteidigen wir die heilige Schrift, die katholische Lehre, den Katechismus und die heiligen Konzilien, das Konzil von Trient. Lieben wir die Dogmen und weichen wir nicht von diesen ab. 

Folgen wir keinem blinden Hirten und sei dieser der Papst! Folgen wir Christus und die Wahrheit; die römisch katholische Lehre die uns von Christus und den heiligen Aposteln, die Kirchenväter, den wahre heiligen Päpsten hinterlassen wurde. Beten wir täglich den heiligen marianischen Rosenkranz! Bitten wir die liebe Gottesmutter, uns zu behüten und für uns Fürsprache zu halten. Bitten wir Gott um Erbarmen und beten wir, gehen wir oft zur heiligen Beichte und besuchen wir regelmäßig die tridentinische Messe.
Um nicht blind zu werden, um die wahre Lehre nicht zu vergessen sondern diese zu kennen, müssen wir sie studieren. Nur so können wir unterscheiden und erkennen, was des Teufels ist und was die Wahrheit ist! Halten wir uns an die Wahrheit, die wahre katholische Lehre. 
Der heilige Athanasius sagte:
"Die Katholiken, die treu zur Tradition stehen, selbst wenn es nur noch eine Handvoll ist, diese sind es, die die wahre Kirche 
Jesu Christi darstellen!"

Beten wir, fasten wir, hoffen wir, lieben wir!








Gott ist die Liebe und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm!

Im Anschluss folgt die furchterregende, Christus durchbohrende Entscheidung, eines Mannes, der leider Gottes, beim Abbau der Kirche tätig ist...
Mögen noch so viele den wahren Christus: die Eine, heilige, römisch katholische, apostolische Kirche hassen und sich darin bemühen die wahre Kirche (Leib unseres Herrn!) zu zerstören, WIR verlassen die Kirche nicht, sondern werden umso mehr an Eifer für diese zunehmen und unser Leben für diese, für den Willen Gottes und die Rettung der Seelen, wie für den Triumph der vereinten heiligsten Herzen, aufopfern. 
Wir werden unsere Leiden, unsere Sorgen, unsere Schmerzen und alles was uns geschieht, was wir sehen, erleben und durchleiden, mit dem Opfer unseres Herrn auf dem Kalvarienberg, welches sich auf allen Altären unserer heiligen Mutter Kirche (unblutig) erneuert, vereinen und es Gott als Opfer darbringen. 

"Allmächtiger Gott wir opfern Dir den Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit deines viel geliebten Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, seine heiligsten Wunden, sein durchbohrtes Herz und das durchbohrte unbefleckte Herz der lieben Gottesmutter Maria, mit all unserer Pein und Gebet, auf, um Verzeihung zu erlangen für unsere Sünden und die Sünden der ganzen Welt. Mein Jesus, Verzeihung und Barmherzigkeit, durch die Verdienste Deiner Heiligsten Wunden, Deines kostbaren Blutes und der Bluttränen Deiner Heiligsten Mutter, habe erbarmen mit uns und mit der ganzen Welt! Rette uns!"


Gottes Segen Ihr Custos Sancto Team!



ANSTATT DER KRICHE UND SOMIT DEN SEELEN ZU HELFEN, FINDET EIN ABBAU DER KIRCHE STATT. WIR HABEN EINEN "HIRTEN" DER, WIE ER SAGT, NUR DIE PLÄNE ANDERER VERWIRKLICHT... ER FÜHRT DAS AUS, WAS ANDERE ENTSCHIEDEN HABEN UND BEGEHT DIE TAT! ER IST SOMIT IHR GEHILFE!


Die Entscheidung und der Sturz:
Laut Motu proprio sollte jede Diözese ein eigenes Ehegericht für verkürzte, schnelle Verfahren einrichten, dessen Vorsitzender der Diözesanbischof ist. Das warf in einigen Diözesen organisatorische Probleme auf. Nun erlaubte der Papst, daß auf der Ebene von Kirchenprovinzen Gerichte errichtet werden können.
Die Erklärung kann noch weitergehend gelesen werden. Punkt 2 läßt anklingen, daß der Papst zwar den einzelnen Bischöfen als eigentlichen Autoritätsträgern neue Zuständigkeiten übertragen hat, daß diese aber durch Zusammenschluß auf der Ebene der Kirchenprovinz und durch Zusammenschluß mehrerer Kirchenprovinzen eigentlich auf Landesebene, also auf der Zuständigkeitsebene einer Bischofskonferenz das neue Ehegericht errichten könnten.
Damit könnte, ohne daß dies explizit gesagt oder empfohlen wird, für die neuen verkürzten und schnellen Ehenichtigkeitsverfahren, die auch schon katholische Scheidungen genannt werden, ein Gericht für Österreich, eines für Deutschland, eines für die Schweiz usw. errichtet werden. Damit würde sich eine einheitliche Ehenichtigkeitspraxis für einen ganzen Staat durchsetzen. Das wäre letztlich das, was Papst Franziskus in seiner Schlußansprache vor der Bischofssynode sagte und sein Adlatus Pater Antonio Spadaro in der Civiltà Cattolica mit Nachdruck hervorhob: Was in einem Land eines Kontinents abgelehnt wird, kann in einem Land eines anderen Kontinents als selbstverständlich akezptiert werden. Es wäre der Weg in die Fragmentierung und Fraktionierung der kirchlichen Lehre nach gesellschaftlichen und kulturellen Wünschen. Was der „mündige Christ“ in Europa will, muß nicht mehr entsprechen, was der Katholik in Ostafrika will. Um beide nach ihrem „Willen“ und „Wollen“ zufriedenzustellen, flexibilisiert die Kirche die Wahrheit Christi in Wahrheitsvariationen.





Brief des hl. Athanasius des Großen an seine Gläubigen, in einer Zeit großer Bedrängnis.

"Gott möge Euch trösten: ... Dass die andern mit Gewalt die Kirche besetzt halten, während Ihr in diesen Zeiten draußen seid, das ist es, was Euch so sehr betrübt. Das sind die 'Realitäten', sie haben die Orte, Ihr aber habt den apostolischen Glauben. 
Mögen jene auch unsere Kirchen besetzen, 
so stehen sie doch außerhalb des wahren Glaubens. 
Ihr aber bleibt, die Ihr außerhalb der Kultstätten seid, denn in Euch ist der Glaube. 
Denken wir nach: 
was ist das Wichtigste der Ort oder der Glaube? 
Der wahre Glaube selbstverständlich. 
Wer hat in diesem Kampf gewonnen, wer hat verloren, jener der den Ort innehat oder jener der den Glauben bewahrt?
Der Ort - und das ist wahr - ist gut, wenn man dort den apostolischen Glauben lehrt. 
Er ist heilig, wenn dort alles heilig ausgeübt wird.
Ihr seid die Glücklichen, die Ihr in der Kirche durch Euren Glauben verbleibt, Ihr, die Ihr festhaltet an den Fundamenten des Glaubens, der Euch durch die apostolische Tradition überliefert worden ist. Und wenn eine abscheuliche Missgunst ihn, wie zu wiederholten Malen, erschüttern wollte, so hat sie doch nie Erfolg gehabt. 
Jene sind es, die von ihm in der jetzigen Krise abgewichen sind. 
Niemand wird jemals Euren Glauben überwinden, geliebte Brüder. 
Und wir glauben, dass Gott uns eines Tages unsere Kirchen zurückgeben wird. 
Je mehr nun also jene sich anstrengen, die Heiligen Stätten zu besetzen, umso mehr trennen sie sich von der Kirche. 
Sie behaupten von sich die Kirche zu repräsentieren, 
in Wirklichkeit spalten sie sich von ihr ab 
und verirren sich.
Die Katholiken, die treu zur Tradition stehen, selbst wenn es nur noch eine Handvoll ist, diese sind es, die die wahre Kirche Jesu Christi darstellen."

Hl. Athanasius, bitte für uns!




Video mit einigen Botschaften 
unserer lieben Gottesmutter!

Heilige Mutter von La Salette, 
bitte für uns und die ganze Welt!

OREMUS PRO ECCLESIAE!


Trösten wir Jesus, unseren Heiland!




Beliebte Posts aus diesem Blog

Körpersprache: der Papst ordnet sich den Illuminaten unter! "Satan muss im Vatikan regieren. Der Papst wird sein Sklave sein"!

Präsident Putin warnt vor einem Atomkrieg! Nicht nur München und Berlin in Gefahr!

Wieso sieht die Audienzhalle in Rom wie eine Schlange aus?