Pfarrer Milch: Die Zerstörung der Kirche von innen her und die Besessenheit!





"Sie stellt sich und sie nennt sich katholische Kirche und auf einmal wäre sie es nicht mehr, sie wäre auf einmal nicht mehr die katholische Kirche? Die Kirche wäre eine Synagoge Satans?
Der Kirche, so wie sie sich darstellt, wäre eine neue Substanz untergeschoben, an der selben Stellen wo sie immer gewesen ist, sie wäre die Antikirche. Ist das möglich?
Es ist nicht möglich!"


(Zum vergrößern auf das Bild klicken)
Freimaurerische Treffen
 in der katholischen Kirche,
entweihen die Kirche!
"Die Kirche ist Heilig,
solange sich in ihr Heiliges
vollzieht!!!" Heilger Athanasius
Wir hier sind die Kirche!

Wir hier (die katholischen Traditionalisten) sind Kirche!

"Wir sind berufen! Wir repräsentieren das wahre Sein der Kirche und sind aufbewahrt und aufgespart bis zu dem gesegneten Zeitpunkt, wo die Kirche wieder hervortritt, als solche, das freilich wird vorbereitet von den Gebeten, kranker, leidender, einsamer, einfacher, Menschen...[mehr]. 

Das Opfer des Christus und seiner Annahme durch Maria, das ist die Kirche heute, gestern und morgen, das ist die Kirche.
Die Erfüllung, die volle Wirksamkeit der Erlösungstat in Maria..."

Sagt Pfarrer Milch. Mehr dazu in der Predigt.
Siehe Video.



Brief des hl. Athanasius des Großen an seine Gläubigen

"Gott möge Euch trösten: ... Dass die andern mit Gewalt die Kirche besetzt halten, während Ihr in diesen Zeiten draußen seid, das ist es, was Euch so sehr betrübt. Das sind die 'Realitäten', sie haben die Orte, Ihr aber habt den apostolischen Glauben.
Mögen jene auch unsere Kirchen besetzen,
so stehen sie doch außerhalb des wahren Glaubens.
Ihr aber bleibt, die Ihr außerhalb der Kultstätten seid, denn in Euch ist der Glaube. Denken wir nach: was ist das Wichtigste der Ort oder der Glaube? Der wahre Glaube selbstverständlich!
Wer hat in diesem Kampf gewonnen, wer hat verloren, jener der den Ort innehat oder jener der den Glauben bewahrt?
Der Ort - und das ist wahr - ist gut, wenn man dort den apostolischen Glauben lehrt.
Er ist heilig, wenn dort alles heilig ausgeübt wird.
Ihr seid die Glücklichen, die Ihr in der Kirche durch Euren Glauben verbleibt, Ihr, die Ihr festhaltet an den Fundamenten des Glaubens, der Euch durch die apostolische Tradition überliefert worden ist. Und wenn eine abscheuliche Missgunst ihn, wie zu wiederholten Malen, erschüttern wollte, so hat sie doch nie Erfolg gehabt.
Jene sind es, die von ihm in der jetzigen Krise abgewichen sind.
Niemand wird jemals Euren Glauben überwinden, geliebte Brüder.
Und wir glauben, dass Gott uns eines Tages unsere Kirchen zurückgeben wird.
Je mehr nun also jene sich anstrengen, die Heiligen Stätten zu besetzen, umso mehr trennen sie sich von der Kirche.
Sie behaupten von sich die Kirche zu repräsentieren, in Wirklichkeit spalten sie sich von ihr ab und verirren sich.
Die Katholiken, die treu zur Tradition stehen, selbst wenn es nur noch eine Handvoll ist,
diese sind es, die die wahre Kirche Jesu Christi darstellen."
Bischof Athanasius (293-373) trat gegen die Irrlehre des Arius auf. Diese lehrte: Christus sei nicht Gottes Sohn. Wegen seiner Rechtgläubigkeit wurde er fünfmal verbannt und unter Papst Liberius sogar vorübergehend exkommuniziert. Er gab aber nicht ein Jota der katholischen Lehre preis. Etwa 85 % der damaligen Bischöfe waren Arianer. Wie die Kirche im 4. Jahrhundert von Arianern besetzt war, ist sie heute von Modernisten besetzt.




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wieso sieht die Audienzhalle in Rom wie eine Schlange aus?

Körpersprache: der Papst ordnet sich den Illuminaten unter! "Satan muss im Vatikan regieren. Der Papst wird sein Sklave sein"!

Im Jahr 2017: Jubiläum für 100 Jahre Fatima, der erwartete "Messias" der Juden und der Dritte Weltkrieg! Unsere Rettung? MARIA!