Der Papst erlaubt den Katholiken in der Priesterbruderschaft St. Pius X die heilige Beichte abzulegen




Mit dem Schreiben "Misericordia et misera" dehnt Franziskus eine weitere Sonderregelung aus, die er zum Heiligen Jahr für die traditionalistische Piusbruderschaft eingeführt hatte. Bis auf weiteres können Gläubige bei Priestern dieser Gemeinschaft "gültig und erlaubt" das Bußsakrament empfangen. Der Papst verband damit das "Vertrauen auf den guten Willen ihrer Priester, dass mit der Hilfe Gottes die volle Gemeinschaft in der katholischen Kirche wiedererlangt werden kann".


Quelle: https://www.domradio.de/themen/papst-franziskus/2016-11-21/papst-schreiben-misericordia-et-misera-zieht-bilanz-des-heiligen-jahres






WIESO SIEHT DIE AUDIENZHALLE IN ROM WIE EINE SCHLANGE AUS?



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wieso sieht die Audienzhalle in Rom wie eine Schlange aus?

Körpersprache: der Papst ordnet sich den Illuminaten unter! "Satan muss im Vatikan regieren. Der Papst wird sein Sklave sein"!

Im Jahr 2017: Jubiläum für 100 Jahre Fatima, der erwartete "Messias" der Juden und der Dritte Weltkrieg! Unsere Rettung? MARIA!