INTERKOMMUNION! Der Papst ist NICHT katholisch! Er soll abgesetzt werden! SOFORT!

1. November - Fest Allerheiligen

Der Papst unterschreibt im volgendem Video,
dass er der Interkommunion zustimmt!

Das folgende Video wurde auf Euronews ausgestrahlt und die Journalistin teilt uns mit, dass der Papst mit den Lutheranern, eine gemeinsame Erklärung abgeschlossen hat, was die Interkommunion betrifft; die Protestanten "dürfen" jetzt zur heiligen Kommunion!


Der Papst beweist, dass er nicht katholisch ist!


Bergoglio hat im Luther-Land sich entschuldigt, dafür dass die Kirche "schlecht" auf die häretische Aktion Martin Luthers reagiert hat und die Trennung "zugelassen" hat...[mehr].
Die Trennung die es unter den Christen gegeben hat, hat der Welt sehr viel Schmerz bereitet, dies ist also der Grund wieso der "Papst" jetzt die Interkommunion erlaubt!

Auf www.katholisches.info stattdessen lesen wir unter dem Foto des Papstes,
der diese Erklärung unterschreibt:
Unterzeichnung der Gemeinsamen Erklärung:
gesuchte Gleichheit des Äußeren (weißes Gewand, rote Stola)
Frage: wieso schweigt auch katholisches.info (wie die weiteren "katholischen" Medien) dazu und spricht von einer Gleichheit die eine Stola betrifft und nicht über das was da unterschrieben wurde???


Die Interkommunion
"Viele Mitglieder unserer Gemeinschaften sehnen sich danach, die Eucharistie in einem Mahl zu empfangen als konkreten Ausdruck der vollen Einheit. Wir erfahren den Schmerz all derer, die ihr ganzes Leben teilen, aber Gottes erlösende Gegenwart im eucharistischen Mahl nicht teilen können. Wir erkennen unsere gemeinsame pastorale Verantwortung, dem geistlichen Hunger und Durst unserer Menschen, eins zu sein in Christus, zu begegnen. Wir sehnen uns danach, dass diese Wunde im Leib Christi geheilt wird. Dies ist das Ziel unserer ökumenischen Bemühungen. Wir wünschen, dass sie voranschreiten, auch indem wir unseren Einsatz im theologischen Dialog erneuern..." so der Papst.



Der Vatikan äußert sich dazu:
Abendmahls-Frage: Kardinal Koch plädiert für Differenzierung
In der Frage einer möglichen Abendmahlsgemeinschaft von Lutheranern und
Katholiken wird es keinen schnellen Durchbruch geben. Das hat der
vatikanische Ökumene-Verantwortliche Kardinal Kurt Koch am Montag vor Journalisten in Schweden klargestellt.

Custos-Sancto Blog stellt fest: "Keinen schnellen Durchbruch geben!" heißt auch so viel wie: "Der Durchbruch wird/muss kommen (die Interkommunion die man überall etabliert haben wird), aber noch wird's wohl e bissel dauern! Bis sich das ganze durchsetzt vergehen wohl noch einige Jahre, wie es auch einige Jahre gedauert hat, bis sich die Neue "Messe" etabliert hatte und das Latein wie auch das lateinische Stundenbuch, eliminiert wurde.

Wie verheilt nun die Wunde die es durch  eine Trennung gibt? 
Indem der Papst, die Bischöfe und Priester und alle Katholiken das tun, wozu sie als Getaufte verpflichtet sind: zu missionieren, das heißt: die Wahrheit zu bringen, die wahre Lehre und alle zu taufen!
Aber wer schon getauft ist, doch nicht katholisch ist und nicht katholisch glaubt?
Man muss sich bemühen diesen für die Wahrheit zu gewinnen und ihn zur wahren Kirche Gottes führen (der katholischen). Um dann katholisch zu sein muss er den katholischen Glauben annehmen. Christus hat am Kreuz nicht eine Kirche gestiftet in der es Götzendiener gibt und geben soll, die alle an etwas anders glauben, so eine "Kirche" wäre nicht Kirche sondern BABYLON!

Unser Herr Jesus Christus hat auch nicht gewünscht, dass es diverse Glaubensgenossenschaften gibt, erstrecht nicht welche die sich "katholisch" nennen, aber nicht wirklich katholisch sind. Er wünscht, dass ALLE COR UNUM sind: das alle eines Herzens und eines Glaubens, eines Geistes sind.

Wer zur katholischen Kirche geht, den Leib und das Blut Jesus empfängt, der muss katholisch sein, was heisst: er muss offiziell zur Kirche gehören, den katholischen Glauben haben; er muss an die katholischen Dogmen glauben und das tun die Protestanten und die evangelischen Freunde von Bergoglio eben nicht!


"Gebt das Heilige nicht den Hunden!“ (Matthaeus 7:6)


Von Interkommunion sprechen wir, wenn ein Angehöriger einer anderen Glaubensgemeinschaft die nicht katholisch ist, zur heiligen Kommunion zugelassen wird!

Die katholische Kirche (Jesus) verbietet jedoch, dass Nichtkatholiken die heilige Kommunion empfangen...[mehr].  

Wann dürfen sie diese empfangen? 

Wenn sie zum katholischen Glauben konvertiert sind!

Wie konvertieren sie? Müssen sie erneut getauft werden?
Nein! Sie erhalten Katechese und geben dann in der katholischen Kirche das katholischen Glaubensbekenntnis ab! Sie sprechen das katholische CREDO!

Was ist der Unterschied zwischen unserem katholischen Glaubensbekenntnis und dem der Protestanten?
Wir Katholiken sagen im Glaubensbekenntnis: "Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige katholische Kirche, Gemeinschaft der Heiligen..." Wir sagen also das, was Protestanten eigentlich nie sagen würden!


Die Protestanten glauben nicht an die heliige Eucharistie. Sie glauben nicht daran, dass in der heiligen Messe, sich erneut das (aber unblutige) Opfer vollzieht (Christus gekreuzigt wird). Für sie bedeutet die heilige Messe nur das Abendmahl mit den Jüngern und Aposteln, also: ein Abendessen, nichts weiteres. Wie sollten diese die heilige Kommunion empfangen dürfen, wenn sie nicht an die Realpräsenz Christi in der hl.Eucharisti glauben?

Die Lutheraner haben nicht das katholische Glaubensbekenntnis gesprochen und sind somit nicht Mitglied der katholischen Kirche und nicht Glieder des Leibes unseres Herrn Jesus Christus. Doch durch den häretischen "Papst", sind sie jetzt illegalerweise, zur Kommunion zugelassen!

Das ist ein Frevel und bleibt nicht unbestraft!!!

Sie schlachten Christus, sie fügen der heiligen Kirche und der Welt damit tiefe Wunden zu!

Wo ist da die ECCLESIA DEI Gemeinschaft? Wo ist da die PRIESTERBRUDERSCHAFT ST. PIUS X??? Wo sind da die traditionstreuen Priester und Bischöfe? Wieso schweigen sie?

Wo ist da ein Kardinal Burke und Kardinal Sarah, wo ist Bischof Athanasius Schneider? Wo?
Wieso stehen diese nicht auf und kämpfen für Christus und Seine Kirche?
Wieso befehlen sie nicht Bergoglio den "Stuhl Petri" zu verlassen, wie es der heilige Bernhard von Clairvaux damals mir dem damaligen häretischen (jüdischen) "Papst" getan hat?

Es ist furchtbar und tragisch!
Gott sandte uns mehrfach Zeichen unter anderem vor einigen Tagen und das auch noch zum Christkönigsfest, Erdbeben! Die Basilika der Benediktiner in Norcia, in der der heilige Benedikt geboren wurde (Kloster, in der die tridentinische Messe gelesen wird), ist von einem Erdbeben zerstört worden, das einzige was heil geblieben ist, ist die Fassade!
Was hat das zu bedeuten?
Die Kirche in Rom ist von Innen her, durch die Häretiker, zerstört worden, es bleibt nur noch die Fassade.

In der Kirche haben wir seit dem II. Vatikanum die Höhle der Wölfe, das ist leider wahr.
Die wahre Kirche ist wo sich heiliges vollzieht und der wahre katholische Glaube ist, dort ist die Kirche. Wir Katholiken die an die überlieferte Lehre festhalten, die Tradition in Ehren halten und den wahren katholischen Glauben haben, sind Kirche!

Wenn auch mal Bergoglio etwas richtiges gesagt hat wie, dass Frauen keine Priester werden können, heißt das noch lange nicht, dass er etwas gutes getan hat! Es ist klar dass Frauen keine Priester werden können, das hat nicht er zu entschieden. Aber man lässt es aussehen, als habe er es entschieden und sei wunderbar toll, dass er so handelt, denkt und entscheidet und er seinem Vorgängern Johannes Paul nicht in den Rücken fällt...

Diesem Mann ist nicht zu trauen, er ist NICHT KATHOLISCH und so einer darf nicht den Heiligen Stuhl besetzt halten. Nicht er entscheidet was eine Frau in der Kirche darf und was nicht, denn das was dogmatisch bereits festgelegt wurde, darf er nicht ändern. Es geht einfach rechtlich nicht. Also ist das was Bergoglio mal gesagt hat: dass Frauen keine Priester werden, kein Grund ihn zu loben und zu gratulieren. Es wäre wie wenn man dem Papst gratuliert, weil er sagt dass Jesus auferstanden ist! Aber genau das tun nun die falsch-katholische Medien, die falsch-Traditionalisten, sie schreiben gleich auf der ersten Seite ihrer Blätter, dass "Papst Franziskus sich der Lehre seines Vorgängers Johannes Pauls (in Demut) unterwirft und sagt, dass die Frauen nicht zu Priestern ordiniert werden sollen" So ein Schmarrn! 

Die fake "Traditionalisten" offenbaren ihr wahres Gesicht damit. Anstatt die Seelen und die zukünftige Generation vor Bergoglio und seinen Übertretungen der katholischen Lehre und Gesetzte zu warnen und genau auf die Missstände und die Irrlehre aufmerksam zu machen, die er im Namen der Kirche lehrt und die undogmatisch sind,wird auf das tolle gezeigt was er mal von sich gegeben hat. Wie oft hat sich Bergoglio gegen ein Dogma gewendet, wie dadurch dass Moslems mit uns den gleichen Gott anbeten (unser Gott ist jedoch dreifaltig und die Moslems haben einen anderen zu ihren "Gott", nicht den dreifaltigen) und dass Gott nicht katholisch ist, wie auch die Irrlehre dass Moslems und Juden unsere Brüder sind, und jetzt auch noch, dass Lutheraner, dass Protestanten, mit uns die heilige Kommunion empfangen können. Aber die katholischen und auch etwas konservativen Medien kritisieren ihn nicht, sie korrigieren ihn nicht, sie ermahnen ihn nicht, sondern sie loben ihn und machen auch noch Reklame von seiner Schönheit und tollen Gestalt, wenn er mal ausnahmsweise den einen oder anderen katholischen Satz sagt.

All Ihr Hirten, Ihr seid alle falsche Hirten und Mitschuldig! 

Denn Eure Aufgabe ist es die Seelen zu retten und diesen wird geholfen wenn Ihr sie aufklärt und Bergoglio widersprecht, wenn Ihr genau darauf zeigt, was er falsches gesagt und getan hat. 
Wenn Ihr schweigt, verkauft Ihr die Lügen und Irrlehren die er verbreitet und bestätigt durch Eure Stille, durch das Schweigen, dass Bergoglio Recht hat (was er nicht hat) und das die Irrlehre, all die falsche modernistische Theologie stimmt und diese auch noch katholisch ist.
Ihr tragt mit Schuld an die Mitschuld an die Zerstörung der Kirche denn mit Eurem Schweigen demoliert Ihr die Kirche und zerstört die Seelen.
Die Muttergottes von Quito warnte uns bereits davor, sie prophezeite wie das Schweigen, der Kirche und Gesellschaft schaden wird.

Beten wir, dass die Bischöfe aufwachen und alle getauften Katholiken sich wehren und diesem Graeuel ein Ende setzen: "PAPST" FRANZISKUS MUSS  SOFORT ZURÜCKTRETEN UND ER MUSS VERURTEILT WERDEN ALS SCHISMATIKER UND FALSCHER PROPHET!"



P.S
Die Mystikerin, die Selige Anna Katharina Emmerick sah zwei Päpste die zur selben Zeit leben würden (also zwei als Papst gekleideten Männer).  

Dann sah sie zwei Kirchen!

"Unter dem falschen Papst wurden tausend Götzen angebetet, dem Herrn aber kein Platz eingeräumt."
„Ich sah auch, wie sehr übel die Folgen von dieser Afterkirche sein würden. Ich sah sie wachsen, ich sah viele Ketzer aller Stände nach der Stadt [Rom] ziehen. Ich sah die Lauigkeit der dortigen Geistlichen wachsen, ich sah sich viel Dunkelheit dort mehr und mehr verbreiten. […] Ich sah in allen Orten die katholischen Gemeinden gedrückt, bedrängt, zusammengeschoben und eingeschlossen werden. Ich sah viele Kirchen aller Orten sperren. […] Ich hatte das Bild wieder, wie die Peterskirche planmäßig durch die geheime Sekte abgetragen und auch durch Stürme abgebrochen werde.“


Die Selige Anna Katharina Emmerick sah, wie sich die wahre Kirche zerstreute und die falsche sich sammelte und zahlenmäßig im Vorteil war.


Selige Anna Katharina Emmerick:
Es wird zwei Kirchen geben! 
Eine ist die verfolgte Kirche (die versteckt ist und nicht im Mittelpunkt steht wie Rom) und eine ist die Kirche in Rom, die eine Antikirche sein wird: also die falsche Kirche.
„Ein jeder zog (in der falschen Kirche) einen anderen Götzen aus seiner Brust und stellte ihn vor sich hin und betete ihn an. Es war, als zöge jeder seine Meinung, seine Leidenschaft hervor wie ein schwarzes Wölkchen, und wie es heraus war, nahm es gleich eine bestimmte Gestalt an, und es waren lauter Figuren, wie ich sie an dem Halsgeschmeide der unechten Braut in dem Hochzeitshause hängen sah, allerlei Menschen- und Tiergestalten. Der Gott des Einen war ganz kraus und breit, breitete viele Arme aus und wollte Alles umschlingen und auffressen; der Gott des Andern machte sich ganz klein und krümmte sich zusammen; ein Anderer hatte bloß einen hölzernen Knüppel, den er ganz verdreht anschaute, der Dritte hatte ein abscheuliches Tier, der Vierte eine Stange.“
Das besondere ist, dass
„diese Götzen den ganzen Raum ausfüllten […] und wenn sie fertig waren, kroch der Gott eines Jeden wieder in ihn hinein. Das ganze Haus aber war dunkel und schwarz und alles, was darin geschah, war Dunkelheit und Finsternis. Nun wurde mir auch der Vergleich gezeigt zwischen jenem Papst und diesem und zwischen jenem Tempel und diesem...“



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wieso sieht die Audienzhalle in Rom wie eine Schlange aus?

Körpersprache: der Papst ordnet sich den Illuminaten unter! "Satan muss im Vatikan regieren. Der Papst wird sein Sklave sein"!

Im Jahr 2017: Jubiläum für 100 Jahre Fatima, der erwartete "Messias" der Juden und der Dritte Weltkrieg! Unsere Rettung? MARIA!